Rudolf Schlichenmaier vom Bauamt prüfe derzeit, welche Kosten eine Reparatur verursachen würde. Es werde auch überlegt, ob die Erneuerung des Aufzugs vorgezogen werden könne. Jedoch sei es schwierig, ein Montageteam zu bekommen. Die Auslastung dieser Teams sei gigantisch, so Schlichenmaier auf Nachfrage: „Es kommt daher zu sehr langen Wartezeiten, die sechs bis acht Monate betragen können.“ Fest steht, dass im Zollhaus allmählich das Leben zurückkehrt und ein Aufzug benötigt wird. Momentan warte man auf Rückmeldungen der Hersteller zu einer möglichst schnellen Lösung, so Burger.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €