Mitten in der Nacht auf Donnerstag hatte die Feuerwehr Bodman laut eines Berichts einen Einsatz auf dem Frauenberg zum Patiententransport. Der Rettungsdienst habe die Feuerwehr zur schonenden Rettung eines Patienten aus dem zweiten Obergeschoss des Klosters angefordert. Da der Rettungswagen nicht bis an die Einsatzstelle gekommen sei, habe die Feuerwehr das Personal und die Ausrüstung mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) und dem Gerätewagen (GW) zum Kloster gebracht.

„Die Rettung im Gebäude war sehr kompliziert, da aufgrund der alten Bausubstanz alles sehr eng war“, so die Feuerwehr. Mittels Schleifkorbtrage sei der Patient ins Freie gebracht und dort auf dem GW festgemacht worden. „Mit diesem wurde der Patient durch den Wald bis an den warteten Rettungswagen gefahren und dem Rettungsdienst übergeben“, schreibt die Feuerwehr weiter.