Am Montag beginnt die erste Phase einer großen Baumaßnahme in Bodman, die den Ortseingang stark verändern wird. Dies teilte das Ortsbauamt mit. Die Umgestaltung und Sanierung der Weilerkapellen-Kreuzung startet mit Arbeiten in der Friedhofstraße. Diese wird zwischen Kreuzung bis kurz vor die Einfahrt des Obsthofs Kuppel verbreitert. Dazu fanden bereits im Sommer der Abriss der Scheune neben der Straße und eine Rodung der Hecke statt. Dieser Bauabschnitt beinhaltet außerdem eine Kanalerweiterung und die Verlegung der Leerrohre für Glasfaser.

Mit der Verbreiterung der Friedhofstraße beginnt die Sanierung der Weilerkapellen-Kreuzung. Die Kapelle ist rechts hinten zu sehen.
Mit der Verbreiterung der Friedhofstraße beginnt die Sanierung der Weilerkapellen-Kreuzung. Die Kapelle ist rechts hinten zu sehen. | Bild: Löffler, Ramona

„Die Friedhofstraße wird für den gesamten Verkehr gesperrt, auch für Fußgänger“, so die Mitteilung. Für die Umleitung werde der untere Abschnitt der Burgstraße zur Einbahnstraße bergauf und die Straße „Im Weilergarten“ zur Einbahnstraße bergab. Die Kaiserpfalzstraße während dieses Bauabschnitts ganz normal offen, denn dort sind erst später Bauarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fußgänger können über den Weg gegenüber vom Mitfahrbänkle nach oben zur Straße „Im Weilergarten“ laufen. Um den Weg zu verkürzen, werde die Haltestelle „Kapelle“ in beide Fahrtrichtungen auf Höhe des Mitfahrbänkles beziehungsweise des Briefkastens verlegt.

Erste Bauphase dauert bis Weihnachten

Der Zeitplan sieht vor, dass die Friedhofstraße bis Weihnachten fertig wird. Es sollen auch Vorbereitungen getroffen werden, dass es Anfang 2021 um die Weilerkapelle herum mit dem zweiten Bauabschnitt weitergehen könne.

Die Umgestaltung der Kreuzung ist der zehnte und letzte Bauabschnitt des Landessanierungsprogramms in Bodman. Die Kosten liegen bei rund 274.000 Euro. Der Gemeinderat hat die Arbeiten im Juli vergeben.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €