Im Pflegeheim am Untergarten in Bodman-Ludwigshafen bessert sich die Situation: Nach dem Corona-Ausbruch in der Einrichtung Mitte November gab es laut dem Unternehmen Korian, das das Pflegeheim betreibt, am Donnerstagmittag noch elf Bewohner und sieben Mitarbeiter, die positiv auf Covid-19 getestet wurden. Am Montagnachmittag waren es noch 24 infizierte Bewohner, Ende der vergangenen Woche 35, sowie zwölf positiv getestete Mitarbeiter. Die Zahlen sinken also wieder.

Keine weiteren Todesfälle

„Inzwischen gelten 19 Bewohner und acht Mitarbeiter als genesen“, hieß es am Donnerstagmittag von Korian, das sich bei der Aussage auf das Pflegeheim am Untergarten bezieht. Und es gibt noch eine weitere gute Nachricht: Während die Todeszahlen im Landkreis Konstanz weiter steigen und Stand gestern bei 50 lagen, sei man froh, in der Einrichtung in Bodman-Ludwigshafen „keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit Corona betrauern zu müssen.“ Am Montag hatte Korian mitgeteilt, dass während des derzeitigen Ausbruchs zwei infizierte Bewohner mit oder an Corona gestorben waren. Allerdings seien die Krankheitsverläufe der aktuell Infizierten nach wie vor sehr unterschiedlich: Manche haben laut Korian keine, andere schwere Symptome.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Einrichtung steht weiterhin unter Quarantäne, wie es bereits seit dem 18. November der Fall ist. Für Besucher sei die Einrichtung geschlossen, die Mitarbeiter befinden sich Arbeitsquarantäne, dürfen also zur Arbeit, müssen sich aber nach Feierabend auf direktem Weg nach Hause in häusliche Quarantäne begeben. Öffentliche Verkehrsmittel dürfen nicht genutzt und Fahrgemeinschaften nicht gebildet werden. „Die Quarantäne wird von den Behörden beendet“, heißt es von der Einrichtung. Mit ihnen stehe man ebenso wie zu behandelnden Ärzten in engem Kontakt.

Kontakt per Telefonat und Brief

Damit die Bewohner trotz der derzeitigen Quarantäne zu ihren Angehörigen Kontakt halten können, telefonieren oder videotelefonieren sie laut dem Pflegeheim regelmäßig mit ihnen. „Auch über Briefe freuen sich unsere Bewohner sehr“, ließ die Einrichtung über Korian mitteilen. „Unsere Mitarbeiter unterstützen gerne und lesen bei Bedarf vor.“ Man stehe in sehr engem Kontakt mit den Angehörigen und informiere sie regelmäßig über die Geschehnisse im Haus.

Das könnte Sie auch interessieren

Stand gestern Nachmittag gab es seit Beginn der Corona-Pandemie laut offiziellen Zahlen des Landratsamts Konstanz insgesamt 83 Infizierte in Bodman-Ludwigshafen. Während die Sieben-Tage-Inzidenz am vergangenen Donnerstag, also vor fast genau einer Woche, noch bei errechneten 901,1 lag, betrug sie am gestrigen Nachmittag 493,5.