Der TSV Bodman hat während einer kleinen Zeremonie in seiner Vereinshalle 39 Kinder und Jugendliche sowie einige Erwachsene für ihre erfolgreiche Teilnahme an den Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen geehrt. Einige Mitglieder hatten sich den Herausforderungen in den Bereichen Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer bereits mehrfach gestellt.

Der Vorsitzende Udo Karwath sagte, normalerweise erfolge die Ehrung während der Hauptversammlung, doch so viele zu Ehrende hätte man im Clubhaus unter Corona-Bedingungen niemals unterbringen können. Er dankte allen für ihren Einsatz und dafür, dass sie Sport treiben.

„Sport hilft im Leben“

Weiter galt sein Dank Kurt Schmidt, der seit 40 Jahren das Deutsche Sportabzeichen abnimmt und es auch weiterhin machen wird. Schmidt, der im nächsten Jahr 80 Jahre alt wird und dann aus dem aktiven Amt als Leiter der Leichtathletik-Abteilung ausscheiden will, erklärte: „Wer lernt, sich anzustrengen und dadurch Erfolg hat, nimmt das mit ins Leben, die Schule und den Beruf. Sport hilft im Leben und tut der Gesundheit gut.“

Er hob im Gespräch besonders lobend Erika Schilling hervor, die die Kinder und Jugendlichen motiviert habe, das Sportabzeichen zu machen. „Ihr ist es zu danken, dass es so viele sind“, so Schmidt.

Nachfolger für Udo Karwath gesucht

Am Rande der kurzen Veranstaltung teilte Udo Karwath mit, dass er im kommenden Jahr nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stehen werde. Das habe der Familienrat so beschlossen. Bei der nächsten Hauptversammlung muss also ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Wer Interesse an der Nachfolge hat, kann sich an Karwath oder das Vorstandsteam wenden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €