Ein außergewöhnlicher Diebstahl hat sich laut Angaben der Polizei im Zeitraum von Dienstag, 19 Uhr, bis Donnerstag, 7.30 Uhr, von einem Grundstück in der Straße In Neustückern in Bodman-Ludwigshafen ereignet. Unbekannte sollen einen ungesicherten Anhänger mit einem darauf befindlichen Motorboot samt Außenbordmotor im Gesamtwert von rund 27.000 Euro gestohlen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Straßentrailer der Marke Weber, das Motorboot des Herstellers Kibitzberg, und der Außenbordmotor des Herstellers Yamaha, seien unmittelbar auf einem Stellplatz neben einem Wohnhaus auf dem Anwesen abgestellt gewesen. Die unbekannten Täter müssen wohl den Anhänger vom Grundstück geschoben und später an ein mitgeführtes Fahrzeug angehängt haben, heißt es dazu in einer Pressemeldung aus dem Polizeipräsidium Konstanz.

Anhänger und Boot wurden gefunden

Der Anhänger und das Boot konnten von der Polizei im Verlauf des Freitagmorgens zwischen Bodman und Espasingen aufgefunden werden, so die Mitteilung weiter. Hier habe lediglich der Außenbordmotor Yamaha, Typ FT50JETL, im Wert von rund 6000 Euro gefehlt. Personen, die im betreffenden Zeitraum Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände geben können, werden gebeten sich mit der Wasserschutzpolizei Überlingen unter (0 75 51) 94 95 90, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ebenfalls wichtig ist der Polizei der Hinweis, dass derartig leichtfertig und ungesicherte Boote am Straßenrand oder auf dem Privatgrundstück an der Straße, Ziel von potenziellen Kriminellen sind. Dies sei insbesondere dann der Fall, wenn am Boot ein Außenbordmotor angebracht ist.

Polizei rechnet mit starker Zunahme bei Diebstählen

Die Polizei rechnet in diesem Jahr nach Lockerung der Corona Maßnahmen und Aufhebung der Reisebeschränkungen in Europa mit einer erhöhten Anzahl von Außenbordmotorendiebstählen, heißt es in der Mitteilung weiter. Hinzu komme, dass durch die derzeitige Situation der legale Markt praktisch ausverkauft sei und für neue Sportboote und Außenbordmotoren mit sehr langen Lieferfristen gerechnet werden müsse.

Die Fahnder des Kompetenzzentrums für Bootskriminalität aus Konstanz rechnen deshalb in diesem Jahr mit einem regelrechten „Boom“ und bitten die Bevölkerung und Bootsbesitzer deshalb zum Saisonstart, besonders sensibel zu sein. Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge oder sonstige Wahrnehmungen in Häfen oder an Trockenliegeplätzen in Echtzeit würden der Polizei erfahrungsgemäß helfen, Straftaten zu verhindern oder zumindest nachträglich aufzuklären. In den vergangenen Jahren hätten unter Mithilfe der Bevölkerung mehrere Diebstahlsserien von Außenbordmotoren am Bodensee, auch in der Schweiz und Österreich, aufgeklärt werden können, so die Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Bürgeranfragen zur Sicherung von Sportbooten, Trailern und Außenbordmotoren können sich Interessierte direkt unter (0 75 31) 59 02 300 an die Wasserschutzpolizei Konstanz, Kompetenz-Zentrum Bootskriminalität wenden.