Der Bedarf der Eltern bei der Kinderbetreuung hat sich geändert. Es seien sechs bis sieben Stunden zusammenhängende Betreuung notwendig, erklärte die stellvertretende Hauptamtsleiterin Bettina Donath in der jüngsten Ratssitzung, als es um den Kindergartenbedarfsplan 2021/22 ging.

Die Sitzungsvorlage gab den Ist-Zustand und die weitere Entwicklung der Kinderzahlen in der Gemeinde an. Zu- oder Wegzüge nicht eingerechnet. Außerdem war dort erläutert, wie sich manches verändert habe. So habe sich das Personal in den Einrichtungen von 2005 bis 2020 verdoppelt. Denn je länger der Zeitraum sei, den ein Kind zusammenhängend anwesend sei, desto höher seien Raum- und Personalbedarf.

Gesamtgemeinde hat ab Juni 2022 zu wenig Plätze

Bettina Donath schilderte, es gebe die Ausbaureserve in Bodman mit der Kleingruppe, die umgewandelt werden und als Normalgruppe mehr Plätze bieten könnte. Daher der Vorschlag, gleich den Beschluss zu fassen, diese bei Bedarf zu aktivieren.

Auf eine Rückfrage von Michael Koch (CDU) erläuterte sie, bis 2024 könnten alle Kinder in Bodman versorgt werden. Es gebe bereits fünf bis sechs Anfragen von Familie, die zuziehen wollen. Das nächste Kindergartenjahr habe noch ausreichend Plätze, sei aber auf Kante genäht. Das Gesamtgefüge beider Teilorte bei den vorhandenen Plätzen werde ab Juni 2022 in den roten Zahlen sein.

Alessandro Ribaudo (CDU) regte an, dass sich die Gemeinde mit mobilen Räumen beschäftigen sollte, um alle unterbringen zu können. Aber Bettina Donath sagte, man sollte erst abwarten, wie sich die Zahlen wirklich entwickeln.

Der Anbau des Kindergartens Bodman. Archivbild.
Der Anbau des Kindergartens Bodman. Archivbild. | Bild: Matthias Güntert

Lange Wartelisten bei den Krippen

Bei den Krippenplätzen gibt es bereits jetzt beziehungsweise weiterhin Wartelisten in den verschiedenen Einrichtungen. Im Kindergarten Bodman warten momentan zehn Kinder auf einen Krippenplatz, in der Kinderkrippe Schneckenhäuschen in Ludwigshafen stehen 26 Namen auf der Liste. Die Wartezeit betrage für einen Teil der Kinder in Ludwigshafen laut Sitzungsvorlage bis zu einem Jahr. Allerdings ist der Ausbau der Krippe bereits beschlossen. Dafür sind noch Umbauten notwendig, für die es bereits ein Konzept gibt, dem der Rat zugestimmt hat. Bei der Awo-Spielgruppe gibt es eine Warteliste mit 15 Kindern.

Der Rat beschloss einstimmig, den Kindergarten Bodman, die Kinderkrippe Schneckenhäuschen, den katholischen Kindergarten St. Michael und die Awo-Spielstube in die kommunale Bedarfsplanung 2021/22 aufzunehmen. Hinzu kam der Beschluss, bei entsprechenden Anmeldezahlen die Kleingruppe in Bodman unter Personalaufstockung zur Normalgruppe zu machen und somit die Ausbaureserve zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren