Hauptamtsleiter Stefan Burger erklärte in der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass zum Beispiel angeregt worden sei, den Radweg besser darzustellen. Auf eine Rückfrage von Christoph Leiz (Grüne) erklärte Burger, dass die Radwegplanung noch nicht ganz abgeschlossen sei. Es stehe aber fest, dass er nicht durch die Bushaltestelle geführt werden solle. Leiz erkundigte sich außerdem, ob entlang des Parkplatzes Tempo 30 in der Kaiserpfalzstraße möglich sei. Es gelte dort aber weiterhin Tempo 50 und 30 erst ab der Kapelle ortseinwärts, so Burger. Wenn alles fertig gebaut sei, solle es jedoch einen Vor-Ort-Termin mit der Verkehrsbehörde geben. Und noch ein weiterer Punkt kam zum Bebauungsplan auf: Die Verwaltung habe festgestellt, dass aufgrund der Wellendach-Form für das geplante Multifunktionsgebäude noch eine Änderung im Bebauungsplan notwendig sei, so Burger. Der Rat entschied am Ende einstimmig, die Verwaltung mit der Überarbeitung der Planung entsprechend der eingegangenen Stellungnahmen zu beauftragen.