Schluss mit Politikverdrossenheit, heißt es ab sofort für die Jugendlichen in Ludwigshafen. Denn die Gemeinde lässt am kommenden Dienstag, 14. September, von 15 bis 17 Uhr Frieda – das Dialogmobil im Uferpark in Ludwigshafen aufstellen, damit dieses als mobile Wahlkabine genutzt werden kann. In Kooperation mit dem Kreisjugendring Konstanz wird in dieser Woche die U18-Wahl auf Probe an verschiedenen Orten im Landkreis vor Ort angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

In gemütlicher Atmosphäre, mit Stehtischen und Snacks, zwischen Liegestühlen, Sitzhockern und Beachflags unter freiem Himmel, können sich dann die Kinder und Jugendlichen im Uferpark über politische Themen und Themen rund um die anstehende Bundestagswahl informieren und austauschen. Bei Interesse kann vor Ort von den Kinder und Jugendlichen auch der Wahlomat oder auch Wahlswiper online durchgeführt werden. Hierfür gibt es dort Tablets, die über einen mobilen Router mit dem Internet verbunden sind. Und dann kann man, auf spielerische Art und Weise, ausprobieren, wie es ist, sich eine eigene politische Meinung zu bilden.

Wer gerne Zuhause schon ausprobieren und überleben möchte, wenn er wählen würde, wenn er wählen dürfte, der gehe zu www.voteswiper.org. Hier kann man sich zu jeder einzelnen der 36 Fragen zur Meinungsbildung ein kurzes Erklärvideo anschauen, das besonders für jüngere Kinder eine gute Hilfestellung bietet. Zusätzlich hängen im Jugendtreff in Ludwigshafen eine aktuelle Wahlliste und Flyer aus. Man kann sich dort Wahlzettel anschauen und Flyer mitnehmen und die Gemeinde hofft auf rege Teilnahme.

Unter dem Link www.ljrbw.de/u18-jugendwahl finden Interessierte noch weitere Informationen zu der U18-Wahl in Baden-Württemberg, die offiziell am Freitag, 17. September, stattfindet.