An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Das beliebte Häfler Seefest mit seinem Internationalem Oldtimer-Treffen findet am Samstag, 20., und Sonntag, 21. August, in den Ufer- und Parkanlagen rund um das Zollhaus in Ludwigshafen statt. Nach zweijähriger Corona-Pause haben sich die Vereine der Festgemeinschaft und der MSC Sernatingen Oldtimerfreunde wieder Einiges einfallen lassen, um ihre Gäste von nah und fern zu unterhalten.

Automobil-Klassiker direkt am Seeufer

Am Samstag startet das Fest um 10 Uhr. Eine Stunde später begrüßt Bürgermeister Matthias Weckbach die Gäste. Für das leibliche Wohl sorgen die mitwirkenden Vereine. Wie gewohnt werden an beiden Tagen mehrere Hundert Automobil-Schönheiten und -Klassiker das Seeufer in Ludwigshafen schmücken. Auch Ausfahrten der Oldtimer durch das Bodenseehinterland wird es wie in den früheren Jahren geben.

Zwei Bands spielen am Abend

Am ersten Tag kostet der Eintritt auf das Festgelände ab 17 Uhr fünf Euro. Abends unterhalten die Gruppe Veteranilli und die Deienmoser Gretle Band die Besucher. In der Dunkelheit setzen Laternen und Fackeln die Oldtimer in ein besonderes eindrucksvolles Licht.

Der Höhepunkt des Abends soll gegen 22.30 Uhr das große Seefeuerwerk sein, das alle vom Ufer aus bestaunen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Festsonntag mit Musik und Oldtimern

Auch am Festsonntag beginnt das Häfler Seefest um 10 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgen dann die Brassband, die aus Musikern des Musikvereins Ludwigshafen besteht, und die Gruppe Easy Rider. Um 13.30 Uhr werden die Oldtimer vorgestellt, die dafür auf die eigens aufgebaute Rampe fahren.

Wo es kostenlose Parkplätze gibt

Die Anreise mit dem Schiff ist besonders stimmungsvoll. Allen anderen Besuchern wird empfohlen, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Vanessa Stemmer vom Amt für Tourismus, Kultur und Marketing sagt: „Der Bahnhof sowie eine Bushaltestelle liegen nahe des Festgeländes. Wer dennoch mit dem Auto kommt, kann die kostenfreien Festparkplätze am Ortseingang von Stockach aus kommend nutzen. Von hier aus ist die Veranstaltung in wenigen Gehminuten erreichbar.“

Das könnte Sie auch interessieren