Es gibt jetzt eine Planungsfirma, die sich um das künftige Parkleitsystem für Bodman-Ludwigshafen kümmert. Der Gemeinderat hat den Planungsauftrag für 27.880 Euro an die Mirko Wendler GmbH vergeben. Summe und Auftrag decken beide Ortsteile ab. Durch Zuschüsse sei es möglich, den Betrag für die Gemeinde auf die Hälfte zu reduzieren, so die Sitzungsvorlage. Bürgermeister Matthias Weckbach erklärte in der Sitzung, dass es für das Parkleitsystem Chancen gebe, bis zu 85 Prozent Fördermittel zu erhalten, so dass die Gemeinde am Ende lediglich 15 Prozent selbst trage.

Es wird ein Leuchtturmprojekt

Weckbach sah die Vorteile der Planungsfirma in deren Erfahrung auf diesem Sektor, da man bei der Umsetzung viel falsch machen könne, wenn man sich nicht auskenne: „Wir brauchen jemanden, der das von Berufswegen macht.“ Er schilderte auch, dass Mirko Wendler das Parkleit-Konzept bereits beim Bund vorgetragen habe, wo es als Leuchtturmprojekt bezeichnet worden sei. „Das Bundesverkehrsministerium ist sehr interessiert“, sagte Weckbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Es gebe daher die berechtigte Hoffnung auf mehr Zuschüsse. Wendler werde alle Ausschreibungen für die Gemeinde vorbereiten und sich auch darum kümmern, die Zuschüsse zu generieren. Es ging zwar zunächst primär um Bodman, aber Weckbach sagte auch: „Herr Wendler würde uns auch in Ludwigshafen unterstützen, wo es nicht so einfach werden wird.“

Ein Schritt zum größeren Weilerkapellen-Parkplatz

Der Rat brachte auch die Erweiterung des Weilerkapellen-Parkplatzes in Bodman einen Schritt weiter. Der Beschluss für eine Änderung des Bebauungsplans fiel einstimmig – nun kommt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden.

Wann und wie die Parkplatz-Erweiterung dann tatsächlich angegangen werde, „steht in den Sternen“, sagte Bürgermeister Matthias Weckbach. Das Bebauungsplanverfahren solle aber jetzt angestoßen werden, „weil es dauert“.

Das könnte Sie auch interessieren