Trotz der allgemeinen Lage in der Pandemie konnte man Roland Scherer, Vorsitzender der Bodmaner Wassersportfreunde in der diesjährigen Hauptversammlung, die vor Kurzem online stattfand, mit einer optimistischen Einstellung erleben. Aktuell sei es laut der Allgemeinverfügung im Landkreis Konstanz und der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt, auf weitläufigen Anlagen draußen Sport zu treiben, erklärte Scherer. Damit hat der Verein im Vergleich zu vielen anderen ein Stückchen mehr Freiheit.

Trotz Erlaubnis gelten die selben strengen Regeln

Natürlich sei es wichtig, dass die Verordnungen und Abstandsregeln überall eingehalten werden, auch auf dem Steg. Er appelliere da an den gesunden Menschenverstand und auf die gegenseitige Rücksichtnahme. Es gebe auch ab sofort einen Corona-Beauftragten im Verein, um immer auf dem Laufenden zu bleiben was aktuelle Regelungen angehe.

Aktuell liegen für einen Liegeplatz am Torkelsteg 62 Anfragen vor. Dieser soll in diesem Jahr saniert werden.
Aktuell liegen für einen Liegeplatz am Torkelsteg 62 Anfragen vor. Dieser soll in diesem Jahr saniert werden.

Jean-Paul Callau, der stellvertretende Vorsitzende, hat diese Aufgabe übernommen. „Mit Corona ist im letzten Jahr alles nicht einfach gewesen“, sagte Scherer, „aber immerhin hat unser Verein alles gut hinbekommen. Wir hatten großes Glück, dass es nach den Stegsperrungen im Frühjahr 2020 dann doch Öffnungen gab und man wieder auf den Booten und auf dem Wasser sein durfte.“

Der vom Schriftführer Wilfried Roschmann präsentierte Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte, dass auch jenes voll und ganz unter dem Einfluss der Pandemie stand und entsprechend wenige Ereignisse hatte es gegeben, unter anderem eine Mitgliederversammlung unter Corona-Bedingungen im katholischen Gemeindezentrum Ludwigshafen mit Neu- und Wiederwahl des Vorstandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Im September 2020 hatte die Torkelstegregatta stattgefunden, unter der Wettfahrtsleitung von Stefan Sailer, bei 27 Grad Lufttemperatur und mit einer dreistündigen Flaute, aus der dann am Ende dennoch die Familie Weber als Sieger hervorging. Auch habe es einen Arbeitseinsatz auf dem Trockenliegeplatz im Herbst gegeben, mit Aufräumarbeiten, Grünschnitt und der Entsorgung alter Boote. Sowohl Sommerfest als auch Vereinsausflug mussten 2020 ersatzlos abgesagt werden. Jugendarbeit gab es in 2020 im Verein ebenfalls keine.

Laut Bericht des Kassiers Reiner Bickel stünde der Verein finanziell recht gut da. Das Vereinsergebnis vor Steuer liegt im Jahr 2020 bei rund 30.437 Euro, also etwa 747 Euro höher als im Vorjahr. Diese Steigerung käme dadurch zustande, dass es in 2020 keine Jugendarbeit gegeben habe, die Höhe der eingenommenen Spenden und Mitgliedsbeiträge aber immer in etwa gleich groß bliebe.

Der Verein wächst und wächst

Aktuell hat der Verein 208 aktive Mitglieder. Die Tendenz sei jedoch steigend: allein in 2020 habe es 22 Neueintritte in den Verein gegeben. Die steigende Zahl der Mitgliedsanfragen erkläre sich laut Roland Scherer durch die wachsende Bodmaner und Ludwigshafener Bevölkerung beim Wachsen der Baugebiete. Derzeit lägen 62 Anfragen für einen Liegeplatz am Torkelsteg, 54 Anfragen für einen Liegeplatz bei der Alten Post und 28 Anfragen für einen Liegeplatz am Trockensteg vor.

Aktuelle Ziele des Vereins für 2021 seien die Datenpflege im Sewobe-System, das Management des Kamerasystems zur Überwachung der Anlagen, für den Trockenliegeplatz Verbesserungen im Management der Chipkarten- und Zugangsverwaltung, Planung und Bau einer neuen Slipanlage, die Erneuerung der Beschilderung der Plätze und die wasserrechtliche Genehmigung für die gesamte Anlage, wie Wilfried Roschmann zusammenfasste. Für die Anlage Alte Post und Torkelsteg sei die Sanierung der Steganlage geplant. Dieser müsse eine Kostenplanung, terminliche Planung und Feststellung erforderlicher Maßnahmen voraus gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anträge und Fragen gab es in der Versammlung keine. Lediglich zum Thema Parkgebühren beim Slippen entstand kurz eine Diskussion. Laut Matthias Weckbach, Bürgermeister von Bodman-Ludwigshafen, soll es eine Whitelist geben für zwei oder drei Wochenenden, an denen in bestimmten Zeitfenstern ohne Parkgebühr geslippt werden kann. Diese Zeitfenster erschienen einigen Vereinsmitgliedern zu kurz, woraufhin Matthias Weckbach jedoch beteuerte, dass man da sicher miteinander reden könne.

Die Torkelstegregatta war eine der wenigen Veranstaltungen, die 2020 stattfanden. Trotz Flaute ging Familie Weber daraus als Sieger hervor.
Die Torkelstegregatta war eine der wenigen Veranstaltungen, die 2020 stattfanden. Trotz Flaute ging Familie Weber daraus als Sieger hervor.

Der von Roland Scherer gewagte Ausblick auf 2021 zeigte ansonsten, dass man zu diesem Zeitpunkt noch keine Aussagen machen könne, ob es ein Sommerfest am 4. Juli, einen Vereinsausflug am 10. Oktober, Jugendarbeit oder Arbeitseinsätze geben könne. Der erste für dieses Jahr geplante Arbeitseinsatz am 27. März war zum Zeitpunkt der Hauptversammlung bereits schon abgesagt.

Es sind zwei Termine für Torkelstegregatten, wieder unter der Wettfahrtsleitung von Stefan Sailer, vorgesehen: am 20. Juni und 12. September 2021. Aber sicher planen könne man das aktuell nicht. „Ich weiß, dass die Bedingungen nicht alle einfach sind. Aber wir sind alle flexibel. Und ich habe einfach die Hoffnung, dass durch die Impfungen alles besser wird. Ich freue mich auf die Saison 2021, wenn wir uns alle wiedersehen. Und ich hoffe, dass wir irgendwann wieder in ein normales Fahrwasser kommen“, sagte Vereinsvorsitzender Roland Scherer.