Das Jubiläumsjahr zum 150-jährigen – inzwischen eigentlich schon 152-jährigen – Bestehen des Musikvereins Ludwigshafen hatte für die Vereinsmitglieder und Freunde der Blasmusik allerhand Großartiges zu bieten.

Mit der Weihnachtsgala 2.0 wird das besondere Vereinsjahr am Samstag, 3. Dezember, ab 19 Uhr im Gemeindezentrum in Ludwigshafen ausklingen. Saalöffnung ist ab 18 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene zehn Euro, Besucher ab elf Jahren zahlen fünf Euro, jüngere Kinder zahlen nichts.

Rückblick auf ein Jahr voller Feiern

Der Vorsitzende Robert Auer lässt in der Ankündigung die vergangenen Monate Revue passieren. Er erinnert sich an einen „Festakt der Extraklasse“, mit dem das Jubiläumsjahr im Mai etwas verspätet, aber dafür umso ausgelassener eröffnet worden sei.

Im Sommer folgte die Veranstaltung „Sound and Light“, die nicht nur wegen der besonderen Darbietung von Musik und Lichteffekten und der Lage direkt am See, sondern auch wegen der Regenunterbrechung in guter Erinnerung bleiben wird. Schon kurz darauf setzte die „Blasmusik ist geil (Big)-Party“ einen Festival-Höhepunkt des Sommers am See-Ende.

Was Besucher am 3. Dezember erwartet

Nun folgt also der vierte und letzte Teil der Festlichkeiten. Die Weihnachtsgala gehe nach dem überwältigenden Erfolg vor vier Jahren in die zweite Runde, so Auer. Er verspricht einen stimmungsvollen, festlichen Abend und eine wunderschöne, besinnliche Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

Dirigent Rainer Ehmann habe Weihnachtsklassiker, Modernes und jede Menge Überraschendes ausgewählt. Bei dem rund zweistündigen Konzert wirkt neben dem Orchester auch die Sängerin Carina Jäckle mit. Die Gala hätte ursprünglich bereits 2020 über die Bühne gehen sollen, wurde aber pandemiebedingt zweimal verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Proben für die anstehende Aufführung, die auch ein paar neue Stücke enthält, laufen seit der Sommerpause. An diesem Abend wird es auch außergewöhnliche Ehrungen geben: Vier Mitglieder werden für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

In einem Zelt vor dem Gemeindezentrum werden vor und nach dem Konzert sowie in der Pause kleine Leckerbissen der Landmetzgerei Bernhorst Koch sowie Glühwein angeboten.