Nicht nur die Ludwigshafener, sondern auch die Bodmaner Wassersportfreunde haben viel für einen sauberen See und seine Umgebung übrig. Schließlich unterhalten sie gleich zwei Liegeplätze in sensiblen Bereichen, die an Natur- und Landschaftsschutzflächen grenzen. Deshalb ist es auch für sie selbstverständlich, nicht nur im Bereich ihrer Häfen, sondern darüber hinaus für Ordnung zu sorgen.

Am Samstag war Großreinemachen angesagt, zu dem der Vereinsvorsitzende Robert Hermann die Mitglieder aufgerufen und das Vorstandsmitglied Roland Scherer mit der Einsatzleitung beauftragt hatte. Bei herrlichem Frühlingswetter und entsprechenden Temperaturen hatten sich schon am frühen Morgen über 70 Mitglieder auf dem Gelände des Trockenliegeplatzes, mit Gerätschaften aller Art bewaffnet, eingefunden, um dem Unrat, der sich während der Wintermonate durch Sturm angesammelt hatte, Herr zu werden. Ähnlich wie die Wassersportfreunde in Ludwigshafen waren auch die Bodmaner auf ihrer Seite ordentlich gefordert.

Robert Hermann freute sich über eine so große Zahl von "Saubermännern und -frauen" , so dass Einsatzleiter Roland Scherer keine Probleme bei der Bildung von Arbeitsgruppen und ihrer Verteilung auf die einzelnen Arbeitsbereiche hatte. Jeder Gruppe wurde eine bestimmte Aufgabe zugeteilt. Viel Mühe machte zum Beispiel die Belegung des zum Teil morastigen Uferweges hinter dem Sportgelände mit Rindenmulch. Gerade dieser Uferweg ist bei Spaziergängern sehr beliebt, führt er doch im Naturschutzgebiet durch eine landschaftliche Idylle mit einer reichen Flora und Fauna. Stürme entwurzeln hier immer wieder Bäume, Gewitter und Starkregen überfluten mehrmals während des Jahres diesen Weg.

So leisten die Wassersportfreunde dem gemeindlichen Bauhof durch ihren Einsatz wertvolle Unterstützung. Ein Teil des schilfbewachsenen Seeufers wurde von Verunreinigungen befreit, teils verursacht durch Anschwemmungen und Wellenschlag, teils durch menschliche Hinterlassenschaften. Viel zu tun gab es auch auf dem Trockenliegeplatz, der für die jetzt anstehende neue Saison vorbereitet wurde.

Dank der nahezu vollständigen Beteiligung der Mitglieder konnte die Seeputzete bereits um die Mittagszeit für beendet erklärt werden. Dies nahmen die Helfer gerne an. Traditionsgemäß versammelte sich die Arbeitsgruppe zum Abschluss auf dem Gelände des Trockenliegeplatzes zum gemeinsamen Grillen, zu dem Robert Hermann eingeladen hatte. Er bedankte sich bei den Helfern für den aufwendigen Einsatz und Einsatzleiter Roland Scherer für die hervorragende Logistik.

Der Verein

Die Wassersportfreunde Bodman wurden im Mai 1989 gegründet und haben laut der Internetseite aktuell mehr als 170 Mitglieder. Der Verein ist gemeinnützig und hat als Ziel die Förderung der Wassersportmöglichkeiten für die Bodmaner Einwohner. (sk)

Informationen im Internet: www.bodmaner-wassersportfreunde.de