Viele Berichte, Wahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Segelclubs Bodman (SCBO). Der Vorsitzende Kuno A. Storz berichtete über das Vereinsgeschehen, das sich Dank digitalem Zeitalter nun immer zeitnah auf der SCBo Homepage verfolgen lasse, so der Verein in einer Pressemitteilung. Die angebotenen, zahlreichen Veranstaltungen werden gut besucht. Der Lampionkorso war beispielsweise mit 25 Booten unterwegs. Beisitzerin Karin Schimpf habe mit ihrem Clubhausteam die Organisation hervorragend bewältigt und umgesetzt. Im Hafen stehen die Erneuerung der Stegkonstruktion an und die Erneuerung der Gabionen bevor, erklärte Storz. Der Antrag bei Fachbehörden wurde bereits gestellt. Als Hafenmeister steht weiterhin Werner Müller im 14-tägigen Rhythmus zur Verfügung. Ein weiterer wird noch gesucht. Ein besonderes Augenmerk liege in der Jugendarbeit, so Storz weiter. Nach einem Wechsel in der Betreuung, kommissarisch vertreten durch Michael Bozsa, sei eine Neustrukturierung erforderlich. Eine große Unterstützung seien Carla Merkt und Amanda und Kerstin Gohl. Ein guter Schritt für die Jugendförderung sei die Kooperation mit den Seeendvereinen. Die wirtschaftlichen Verhältnisse beschrieb Kuno A. Storz mit stabilen Zahlen, soliden Finanzen. Die Erträge wurden gesteigert, die Kosten gesenkt. Die Gastübernachtungen sind gestiegen und es gab eine Neuregelung der Übernachtungspreise.

Hohes Arbeitspensum im Verein

Storz verdeutlichte, dass in 2018 neuerlich ein hohes Arbeitspensum seitens des Vorstands erbracht wurde, um alle Vereinsaufgaben zu bewältigen. Er bedankte sich beim Gesamtvorstand und bei vielen Helfern für das vorbildliche Engagement. Gleichzeitig bat er die Mitglieder auch weiterhin um tatkräftige und freiwillige Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Regattawarts Frank Allmendinger erzählte in seinem Bericht unter anderem von den Erfolgen von Stefan Sailer mit „Ole Hoop“ sowie Günter Scheck mit „MaxiMumm“ und Wilhelm Wagner mit „Edit“. Der kommissarische Jugendwart Michael Bozsa berichtete anschließend über den Bestand der Boote. Bei der Kooperation Seeende sind alle Jugendveranstaltungen für die Mitglieder der Kooperationsvereine offen, zum Beispiel beim Jüngstenschein.

Verein hat Naturschutz im Blick

Es folgte der Bericht des Umweltbeauftragten Klaus Gohl über die Naturschutzgebiete, die Problematik des FFH und die erfolgreiche Aufrechterhaltungszertifizierung des blauen Ankers. Für all dies setzt sich der SCBo aktiv ein. Dann gab der Schatzmeister Fred Linnenschmidt einen Überblick über die stabilen Finanzen, die die Kassenprüfer Andrea S. Merkt und Michael Renz in ihrer Prüfung bestätigen konnten. Da die Bestellung der Kassenprüferin Andrea S. Merkt im Jahre 2019 endet, wurde Ersatz gesucht. Michael Bek ist ihr Nachfolger.

Vorstand wird bestätigt

Es standen dann der Vorsitzende Kuno A. Storz, die Schriftführerin Ilona Peternell, der Umweltschutzbeauftragte Klaus Gohl und der Beisitzer Wilhelm Wagner zur Wiederwahl. Zur Nachwahl für ein Jahr standen der Schatzmeister, der nicht gefunden werden konnte, sowie der Jugendwart, der durch Michael Bozsa schon kommissarisch ausgeführt wurde. Der Vorstand werde beim Schatzmeister eine kommissarische Besetzung vornehmen. Das Amt des Pressewartes wurde bereits durch Andrea S. Merkt kommissarisch übernommen. Alle Anwärter wurden bestätigt.