Mit 250 passiv unterstützenden Mitgliedern, aber nur neun Bereitschaftsmitgliedern gehört der DRK-Ortsverein Bodman-Ludwigshafen zu den kleinsten im Landkreis Konstanz. Wenn man sich aber die Leistungsbilanz ansieht, so zeigt sich ein ganz anderes Bild: „Im Jahr 2018 waren wir neun Bereitschaftsmitglieder und haben dennoch insgesamt 737 Stunden für die Rotkreuzarbeit aufgewendet“, so Bereitschaftsleiterin Luzia Bühler in der Hauptversammlung im Café Hasler in Bodman. Der Vorsitzende, Bürgermeister Matthias Weckbach, hieß dazu auch Kreisbereitschaftsleiterin Renate Brugger, Vertreter von Feuerwehr und DLRG sowie vom Ortsverein Singen willkommen.

Der Ortsverein nahm an Aus- und Fortbildungen teil, wie zum Beispiel in Pfalzgrafenweiler zum Thema Leitung von Bereitschaften. „Wir waren und sind ausbildungsmäßig stets auf dem neuesten Stand“, betonte die Bereitschaftsleiterin. An der traditionellen Seniorenfahrt mit der MS Großherzog Ludwig nahmen über 100 Personen teil. Die Blutspende-Aktionen in Bodman und Ludwigshafen fanden großen Zuspruch. So konnten beim Herbsttermin in Ludwigshafen über 100 Spendenwillige begrüßt werden. Unterstützt wurde die Ortsbereitschaft durch den Ortsverein Stockach, der sich andererseits bei seinen Blutspendeterminen der Mithilfe aus Bodman-Ludwigshafen erfreuen durfte.

Auch außerhalb der Gemeinde aktiv

Beim 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr-Abteilung Bodman war man ebenso dabei wie beim 125-jährigen Bestehen des befreundeten Ortsvereins Singen. Rainer Wester war mit dem Sozialverband auf seiner Fahrt nach Nürnberg fünf Tage als Betreuer dabei. Auch beim Zeltlager der Jugendfeuerwehr auf der Insel Reichenau und beim Oktoberfest in Konstanz versahen Mitglieder der Bereitschaft Sanitätsdienst. Vom Bereitschaftswochenende in Schnetzenhausen konnte man lehrreiche Informationen mit nach Hause nehmen.

Für bedürftige Familien in Ungarn wurden 80 Pakete mit Lebensmitteln verpackt, die vom Jugendrotkreuz nach Ungarn gebracht und dort verteilt wurden. Ab November traf man sich zu Bastelabenden für den Seniorennachmittag am dritten Advent im Seeum in Bodman. Gebastelt wurden kleine Wichtelmänner. Luzia Bühler bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung, die der Ortsverein durch die Ortsvereine Singen, Stockach und Hohenfels erfuhr. Ihr Dank galt auch der Gemeinde für die Überlassung der MS Großherzog Ludwig für die Seniorenfahrt, der Feuerwehr und der DLRG für die tatkräftige Unterstützung.

Vorstand genießt das volle Vertrauen

Dass der Ortsverein auch dank Spenden finanziell auf gesunden Beinen steht, war dem Bericht von Schatzmeister Martin Hegemer zu entnehmen. Die Versammlung genehmigte den Jahresabschluss 2018 und den Haushaltsplan 2019. Dem Schatzmeister und dem gesamten Vorstand wurde unter Leitung von Kreisbereitschaftsleiterin Renate Brugger einstimmig Entlastung erteilt, nachdem die Kassenprüfer Rainer Wester und Stefanie Kögler eine einwandfreie Kassenführung festgestellt und die Entlastung des Schatzmeisters vorgeschlagen hatten.

Vorsitzender Matthias Weckbach würdigte den beispielhaften Einsatz der kleinen Schar der Aktiven während des ganzen Jahres und sprach ihr Dank und Anerkennung aus. Wahlen fand in diesem Jahr nicht statt. An der Kreisversammlung am 10. Juli im Milchwerk Radolfzell werden Jasmin Mayer, Stefanie Kögler, Rainer Wester und Luzia Bühler teilnehmen.