Die große Beteiligung an der Hauptversammlung des MSC Sernatingen Oldtimerfreunde im Zollhaus bewies das große Interesse der Mitglieder am Verein. Dies wusste Vorsitzender Dieter Jänicke in seiner Begrüßung auch zu würdigen. Unter den Gästen war Gemeinderat Alwin Honstetter als Vertreter von Bürgermeister Matthias Weckbach. Das vergangene Jahr verlief ohne Probleme. Im Vorstand gab es eine wesentliche Änderung: Der langjährige stellvertretende Vorsitzende Peter Herz verzichtete auf dieses Amt, stellte sich aber als Beisitzer zur Verfügung. Für ihn wurde der bisherige Beisitzer Oliver Buntz einstimmig zum Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt.

Mitgliedsbeiträge werden später eingezogen

In seinem Bericht gab der Vorsitzende einen Rückblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres mit dem Oldtimertreffen als Höhepunkt. Untermalt wurde die videounterstützte Rückschau mit reichlich Bildern, Anekdoten und Erlebnissen. Schatzmeister Martin Schoch berichtete von einem positiven Finanzjahr 2019. Weil der Wechsel des Kassierers einen erheblichen bürokratischen Aufwand zur Folge hatte, war der neue Kassierer verspätet handlungsfähig. Deshalb konnten die Mitgliedsbeiträge für 2019 noch nicht eingezogen werden. Dies werde im ersten Quartal 2020 geschehen, teilte Martin Schoch mit, der ein zusätzliches Plus vorhersagte.

Im Revisionsbericht von Carolin Schiemer-Eberle und Thomas Schmidt wurde die einwandfreie Kassenführung bestätigt und die Entlastung des Schatzmeister vorgeschlagen, die einstimmig erfolgte, wie auch die für den gesamten Vorstand.

Oliver Buntz ist der neue stellvertretende Vorsitzende beim MSC Sernatingen Oldtimerfreunde.
Oliver Buntz ist der neue stellvertretende Vorsitzende beim MSC Sernatingen Oldtimerfreunde. | Bild: Friedrich W. Strub

Wahlleiter Alwin Honstetter würdigte Arbeit und Einsatz des MSC Sernatingen und bezeichnete den Verein als würdigen Botschafter der Gemeinde bei seinen internationalen Veranstaltungen. Zu wählen waren der stellvertretende Vorsitzende, Schriftführer und zwei Beisitzer sowie ein neuer Kassenprüfer.

Die Teilwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Oliver Buntz (stellvertretender Vorsitzender), Norbert Fehrenbach (Schriftführer), Claus-Dieter Höweler (Beisitzer), Peter Herz (Beisitzer für Oliver Buntz). Oliver Buntz und Peter Herz tauschten also die Positionen im Vorstand. Zum neuen Kassenprüfer wurde Hubert Moser gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Dieter Jänicke (Vorsitzender), Martin Schoch (Schatzmeister) sowie die Beisitzer Rolf Eberle, Karin Hauer, Peter Herz und Andreas Blocher.

Kapitänsdinner als Dank für Marco Grunert

Der Verein zählt derzeit 219 Mitglieder, darunter drei Ehrenmitglieder. Im Jahr 2019 traten zehn Personen dem Verein bei, drei Mitglieder starben. 13 Mitglieder feierten 2019 einen runden Geburtstag. Darunter waren zwei 70. und zwei 80. Geburtstage. Marco Grunert, der 2019 aus dem Vorstand ausschied, erhielt für zehnjährige Tätigkeit im Vorstand als Geschenk ein Kapitänsdinner auf dem Raddampfer Hohentwiel.

Weiterhin berichtete Oliver Buntz vom Schrauberkurs (“Unternehmen Quickly)“ der seit fünf Jahren besteht. Der Schrauberkurs erhielt zwei zu restaurierende Quickly, die in Einzelteile zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen waren. Eine Sammlung für neues Material ergab spontan 346,80 Euro.

Das planen die Oldtimerfreunde

Die wichtigsten Veranstaltungen im laufenden Jahr sind die Seegfrörne-Ausfahrt am 7. und 8. März ab Singen, (Hohentwiel), die Mondscheintour am 5. Juni, die Damentour am 4. und 5. Juli sowie das internationale Oldtimertreffen am 15. und 16. August.