Bodman-Ludwigshafen MS Großherzog Ludwig hat einen neuen Kapitän

Vladimir Deinis übernimmt zum Jahreswechsel die MS Großherzog Ludwig. Er kommt vom Überlinger Schifffahrtsbetrieb Held.

Ab 1. Januar 2018 vollzieht sich beim gemeindeeigenen Schiffsunternehmen ein Wechsel. Bürgermeister Matthias Weckbach stellte am Montag den neuen Pächter des Schiffs Großherzog Ludwig, Vladimir Deinis, vor. Er hatte vom Gemeinderat unter fünf Bewerbern den Zuschlag erhalten und löst damit den bisherigen Pächter Clemens Mauch ab.

Der neue Kapitän, der seit 2012 in Diensten des Überlinger Schifffahrtsbetriebs Held stand, hat sein früheres Hobby zum Beruf gemacht. In der ukrainischen Hafenmetropole Odessa geboren, hatte er anfangs eine ganz andere berufliche Perspektive vor sich. Er studierte an der Universität Rechtswissenschaft und Wirtschaft. Zwei Studiengänge, die er mit Erfolg abschloss. Doch die Schifffahrt spielte schon früh in seinem Leben eine Rolle. Bedingt durch die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse in seinem Heimatland, zog er mit seiner Ehefrau Alexandra vor fünf Jahren nach Deutschland. In Überlingen trat er eine Stelle als Matrose auf dem Motorschiff Milan des Schifffahrtsbetriebs Held an. Dass die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen die Neuverpachtung ihres Schiffes plane, habe er der Anzeige im SÜDKURIER entnommen, sagte er bei seiner Vorstellung im Dienstzimmer des Bürgermeisters.

Unter dem Bild des badischen Großherzogs Ludwig stellt Bürgermeister Matthias Weckbach (links) den neuen Pächter des nach dem Großherzog benannten Schiffes, Vladimir Deinis und seine Ehefrau Alexandra, vor, die ihren Mann unterstützen wird.
Unter dem Bild des badischen Großherzogs Ludwig stellt Bürgermeister Matthias Weckbach (links) den neuen Pächter des nach dem Großherzog benannten Schiffes, Vladimir Deinis und seine Ehefrau Alexandra, vor, die ihren Mann unterstützen wird. | Bild: Freidrich W. Strub

"Mit großer Dankbarkeit denke ich an meine ehemaligen Chefs Thomas und Susanne Held zurück, die mir den Aufstieg zum Kapitän ermöglicht haben", sagte Vladimir Deinis. Bei aller Freude auf die neuen Herausforderungen falle ihm der Abschied von dem Überlinger Schifffahrtsbetrieb und seinem Team nicht leicht, sagte Deinis. Bei seiner Vorstellung begleitete ihn seine Frau Alexandra. Während seiner Ausbildungszeit habe er viele neue Erfahrungen und Kenntnisse sowohl im touristischen Bereich als auch im Bereich der Schifffahrt gesammelt. Diese Erfahrungen wolle er nun an Bord der MS Großherzog Ludwig umsetzen. Im Mittelpunkt der umzusetzenden Geschäftsidee stehe für ihn die Weiterentwicklung der Linie Bodman-Überlingen und der Schifffahrten zur Insel Mainau. Der Mainauanschluss, so Deinis, werde durch eine Zusammenarbeit mit anderen Schifffahrtsbetrieben ermöglicht. Außerdem werde er Ausflugs-, Sonder- und Charterfahrten anbieten und auch weiterhin Sonntagsfrühstück an Bord, Brunch- und Weihnachtsfahrten veranstalten. Auch die Fahrten mit dem "Kirchenschiff" werde er im bisherigen Rahmen durchführen, sagt der gläubige Katholik. Die Details zu den Kurs- sowie weiteren Schifffahrten würden demnächst auf der Webseite der Tourist-Information Bodman-Ludwigshafen veröffentlicht, kündigte der neue Kapitän an. Großen Wert lege er auf Gruppenangebote. "Das Wohlbefinden der Schiffsgäste sowie die Kundenfreundlichkeit bilden das Credo meines Betriebes", so Deinis.

In den nächsten Tagen plant er einige Treffen mit potenziellen Partnern im touristischen Bereich und im Bereich der Schifffahrt. Ein großes Interesse gilt der Zusammenarbeit mit Überlingen im Hinblick auf die Landesgartenschau 2020. Große Hoffnungen verbindet Vladimir Deinis mit der Wiedereröffnung der Marienschlucht. Die von Mitte April bis Mitte Mai 2018 anstehende Landrevision der MS Großherzog Ludwig soll, wie Bürgermeister Matthias Weckbach mitteilte, den Schiffsverkehr der Motorbootgesellschaft nicht beeinträchtigen. "Wir bekommen in dieser Zeit die MS Uhldingen einschließlich ihres Kapitäns zur Verfügung gestellt", sagte Weckbach. Der designierte neue Kapitän bedankte sich bei seiner Vorstellung sowohl bei Bürgermeister Matthias Weckbach als auch dem Gemeinderat für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. "Ich glaube fest an den Erfolg der bevorstehenden Zusammenarbeit", versicherte Vladimir Deinis.

 

Das Schiff der Gemeinde

Die Motorbootgesellschaft Bodman mbH unterhielt anfangs drei Boote. Sie erzielte jedoch kaum befriedigende Ergebnisse. Vor wenigen Jahren wurde sie aus wirtschaftlichen Gründen in den Eigenbetrieb der Gemeinde eingegliedert. Das derzeitig einzige Schiff, die im Jahr 2000 erbaute MS Großherzog Ludwig, befindet sich seither im Alleineigentum der Gemeinde. (fws)

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Bodman-Ludwigshafen
Stockach
BodmanLudwigshafen
Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwgishafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren