Bodman-Ludwigshafen Ludwigshafen feiert mit seinen Turnern

Der TV Ludwigshafen begeht das Jubiläum der Turnhalle – und mehr Gäste als gedacht folgen der Einladung. Es wird ein großer Tag für den Turnsport.

Es war ein unerwartet großer Erfolg: Der TV Ludwigshafen hatte anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Turnhalle zu einem Tag des Sports eingeladen und landete dabei einen Volltreffer. Ab dem Vormittag bis in den späten Nachmittag herrschte in der Halle Hochbetrieb, der seinen Höhepunkt erreichte, als um 14 Uhr die Elite der TVL-Turnerschaft eine Show der Superlative abzog. Die Halle konnte die Zuschauer kaum fassen, die zu Hunderten gekommen waren, unter ihnen auch Bürgermeister Matthias Weckbach und Größen des Turnsports. Einmal mehr zeigte sich, welch großen Stellenwert der Turnsport in der Seegemeinde hat.

Unter Leitung des zweiten Vorsitzenden und Cheftrainers des TVL, Alessandro Ribaudo, lief ein Programm ab, das restlos zu begeistern wusste und dem Turn- und Bewegungssport viele neue Freunde gebracht haben dürfte. Für die einzelnen Abteilungen, angefangen bei den Bambinis bis zu den in Ehren ergrauten aktiven Mitgliedern, war es eine gute Gelegenheit zu zeigen, was in den Gruppen geboten wird.

Los ging's mit einem Mitmachprogramm für Jedermann. Frauen ab 60 unter Leitung von Margit Blender und Christa Weiler bewegten sich mit geradezu noch jugendlichem Schwung auf den Matten, Anita Dirnhofer bot Frauen ein funktionelles Training an, ehe Fit und Fun für Frauen und Männer aller Alterklassen angesagt war. Alle machten mit Spaß mit und waren in ihrer Begeisterung kam zu bremsen. Imposant auch das Kinder-Mitmachprogramm. Die Allerjüngsten, kaum den Kinderwagen hinter sich gelassen, konnten sich in einer großen Bewegungslandschaft austoben, Schulkinder und Jugendliche hatten ihr Vergnügen am Großtrampolin und auf der Airtrackmatte und konnten sich auch an den Geräten versuchen.

Das häusliche Mittagessen konnte man sich sparen, denn beim TVL hatte man für eine vorzügliche Verpflegung gesorgt.

Am frühen Nachmittag gab es dann die Krönung des Tages mit den fulminanten und vielbeachteten Auftritten der arrivierten Sportler. Vor dem Startschuss hieß Cheftrainer Alessandro Ribaudo die vielen Besucher willkommen und freute sich über ein so großes Interesse der Bevölkerung am Sporttag des TVL, den man in der zwar 50 Jahre alten, aber in regelmäßigen Abständen modernisierten Sporthalle abhalten könne.

Bürgermeister Matthias Weckbach würdigte die Verdienste seines Vorgängers und Erbauers der Turnhalle, Hans Klingler, um den Turnsport in der damals noch selbstständigen Gemeinde Ludwigshafen. Derzeit könne der Turnverein auf 703 Mitglieder zurückblicken und sei damit der mitgliederstärkste Verein in der Gemeinde. Weckbach wartete mit der überraschenden und mit großem Beifall quittierten Mittelung auf, dass die Gemeinde einen Gymnastikraum anbauen wolle.

Schließlich ergriff auch Walter Stier, der Grandseigneur des Turnsports am Bodensee, das Wort. Als Zeitzeuge des Turnhallenbaus schilderte er den vielen Menschen, insbesondere der versammelten jungen Generation, wie vor 50 Jahren die Turnhalle entstand und wie viele prominente Gäste bei ihrer Einweihung zugegen gewesen seien. "Ja, es war damals ein großes und schönes Fest", sagte er und zeigte sich heute noch von dem damaligen Ereignis begeistert.

Bevor die große Show losging, demonstrierten TVL-Chef Klaus Lembcke und Bürgermeister Matthias Weckbach mit Klimmzügen am Reck ihre beachtliche Fitness. In Folge boten die Geräteturnerinnen und -turner an Hochreck, Schwebebalken und an den Ringen sowie die Mitglieder des Showteams Blues Brothers fantastische Übungen, die von Alessandro Ribaudo dem Publikum fachlich erläutert wurden. Es war eine Show der Superlative, wie man sie nicht alle Tage zu sehen bekommt und eine würdige Feier des Jubiläums 50 Jahre Turnhalle.

Florierender Verein

Mit der Einweihung der Turnhalle bei der Sernatingenschule am 25. Februar 1967 begann für den Turnverein Ludwigshafen 1911 ein Jahr des Aufschwungs. Das Jahr 1967 bildete einen Meilenstein in der Geschichte des TVL. Zur Einweihung stiftete Schmiedemeister Fritz Karle sen. ein handgeschmiedetes Vier-F-Symbol – das sogenannte Turnerkreuz zum Motto "Fromm-Frisch-Fröhlich-Frei" -, das am Turnhalleneingang einen Ehrenplatz bekam. Die Zahl der Mitglieder nahm seitdem von Jahr zu Jahr zu, denn man hatte jetzt ja eine moderne Heimstatt. Heute zählt der TVL 703 Mitglieder, und angesichts von Zuzügen dürfte dieser Trend sich sogar noch beschleunigen. (fws)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Ludwigshafen/Konstanz
Bodman-Ludwigshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren