Bodman Kirchenschiff auf dem Überlinger See stets voll besetzt

Die Veranstalter von "Kirche im Tourismus" freuen sich über gute Resonanz auf die Fahrten des Kirchenschiffs auf dem Überlinger See. Doch es gibt noch weitere Angebote, nicht nur für Urlauber.

Bereits in der fünften Saison machte die in Bodman stationierte MS Großherzog Ludwig mit Kapitän Clemens Mauch jeweils an vier Sonntagen im Juli und August ab Bodman und Überlingen als Kirchenschiff seine Leinen Los. Erstmals bildete zusätzlich das ökumenische Jugend-Kirchenschiff am 16. Juli den Auftakt zu den Fahrten unter dem Motto "Sailaway", ein Jugendgottesdienst mit besonderem Seegang. Unter dem Dach der Erzdiözese Freiburg und der Evangelischen Landeskirche in Baden und hier speziell der evangelischen Kirchenbezirke Überlingen-Stockach und Konstanz sorgen die ökumenischen Gottesdienste seit dem Start im Jahr 2013 für ausgebuchte Fahrten. Für die Buchung war die Touristinformation Bodman-Ludwigshafen zuständig. Die Gesamtorganisation lag bei Heike Schuster (Stockach), von "Kirche im Tourismus" der Evangelischen Landeskirche. Zur Ruhe finden, Kraft schöpfen, neue Horizonte entdecken und dabei die Abendstimmung auf dem See genießen. Alle diese Chancen bieten die musikalisch umrahmten Gottesdienste, die jeweils von einem katholischen und evangelischen Geistlichen gehalten werden.

Rund 4000 Menschen jeglichen Alters haben seither diese besonderen Seegottesdienste mitgefeiert. Die Nachfrage war 2017 wieder derart groß, dass bereits frühzeitig alle reservierbaren Plätze ab Bodman ausgebucht waren. In Überlingen stiegen die dort angemeldeten Personen aus dem Raum Konstanz zu, die mit einem Zubringerschiff von Dingelsdorf aus an das andere Seeufer gebracht worden waren. Bei allen Fahrten wurde die Kapazitätsgrenze des Schiffes erreicht. Ab Überlingen stach die MS Großherzog Ludwig zur Feier der Gottesdienste in See.

Die Predigten bei den Gottesdiensten standen in diesem Jahr unter dem Leitwort "Horizonte". Bei der Fahrt am 23. Juli vertraten Pfarrer Thomas Kiesebrink die evangelische und Gemeindereferentin Gudrun Grupp-Schäfer die katholische Kirche, während für die Musik der Pfadi-Chor aus Steißlingen verantwortlich zeichnete. Am 30. Juli feierten Dekanin Regine Klusman von der evangelischen und Pfarrer Thomas Fürst von der katholischen Kirche mit den Gläubigen den Gottesdienst, der musikalisch vom Chor Höriluja mitgestaltet wurde. Dem Gottesdienst am 6. August standen Pater Hans-Peter Becker vom Kloster Hersberg von der katholischen und Diakon Christoph Labuhn von der evangelischen Kirche vor, der musikalisch von Eva Bielefeld (Querflöte) und Inga Bail (Klarinette und Gesang) begleitet wurde. Der Hersberger Pallottinerpater Hans-Peter Becker (SAC) war auch beim letzten Schiffsgottesdienst am 13. August mit dabei, zusammen mit der Konstanzer Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal von der evangelischen Kirche, während der Chor Sisingas den musikalischen Abschluss bildete. Für alle Beteiligten waren die ökumenischen Gottesdienste mit ihren lebensnahen Themen ein nachhaltiges Erlebnis.

Kirche im Tourismus

Die Menschen dort abzuholen, wo sie Zeit und Muße haben, ist ein Kernanliegen des Projektes Kirche im Tourismus, das es auch in anderen Regionen Deutschlands gibt. Im Raum Lüneburg trifft man sich beispielsweise in Radwegkirchen, in Ostfriesland gehen Kirchenvertreter auch schon mal an die Nordseestrände. Die ökumenischen Kirchenschiffe haben sich als so zugkräftig erwiesen, dass sie auf den Untersee ausgeweitet wurden. Dort gibt es im September noch Veranstaltungen wie "Pilgern auf Badisch" an verschiedenen Orten. Im nächsten Jahr wird das Kirchenschiff wieder zu ökumenischen Gottesdiensten auf dem Bodensee einladen.

Infos zu den Angeboten: www.kirche-im-tourismus-am-bodensee.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Ludwigshafen/Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren