Die Hauptversammlung des Kirchenchores von St. Peter und Paul Bodman hat erstmals in Anwesenheit des neuen Präses, Pfarrer Nikolaus Böhler, stattgefunden. Bei dessen Investitur in der Pfarrkirche St. Otmar in Ludwigshafen hatte der Kirchenchor im April aktiv mitgewirkt.

Die Begrüßung durch den Vorsitzenden Rudolf Mautz war herzlich, nachdem der Chor den Abend mit dem Lied „Alpha und Omega“ unter Chorleiter Helmut Hoffmann eröffnet hatte. Unter den Gästen war Johannes Freiherr von und zu Bodman, dessen Haus dem Chor wohlgesonnen ist.

„Eine großartige Aufführung“

Schriftführerin Marianne Grünberg, seit vielen Jahren dabei, resümierte das Sängerjahr 2019 in ihrer gewohnt lockeren Art. Es wurde wieder viel geleistet, wie ihrem Bericht zu entnehmen war. Neben der Mitwirkung an der Investitur von Pfarrer Böhler und den Auftritten an kirchlichen Festen fand das Geistliche Abendkonzert am 13. Juli in der Pfarrkirche ihre besondere Erwähnung.

„Es war eine großartige Aufführung mit Chor, Gast-Solisten und Bläsern und vielen Zuhörern“, die noch heute in aller Munde sei, so die Schriftführerin. Sie bedankte sich bei Chorleiter Helmut Hoffmann für seine vielen Mühen bei der Einstudierung der Konzertstücke und für die Überreichung einer CD vom Konzert an alle Sängerinnen und Sänger.

Entlastung erfolgt einstimmig

Kassenwartin Renate Feindler konnte über zufriedenstellende Finanzen berichten. Sämtliche Buchungen, die von der erfahrenen Bankfachfrau ausgeführt wurden, hielten der gewissenhaften Prüfung durch die Kassenprüfer Marga Bentele und Kurt Schmidt stand. Die Entlastung von Kassiererin und Gesamtvorstandschaft erstmals durch Johannes Freiherr von und zu Bodman, erfolgte einstimmig.

Nach dem von Rosa Ortlieb zubereiteten Abendessen folgte die Neuwahl des Vorstands, welche die bisherige Besetzung mit Rudolf Mautz als ersten Vorsitzenden und Rosa Ortlieb als zweite Vorsitzende, Marianne Grünberg als Schriftführerin und Renate Feindler als Kassiererin sowie Carolin Ledergerber, Helena Späth und Ingrid Valley im Beirat bestätigte.

Kassenprüfer blieben Kurt Schmidt und Marga Bentele. Rudolf Mautz fand für Chorleiter Helmut Hoffmann für seine bisherige „großartige Leistung“ Worte des Dankes und der Anerkennung und übergab ihm ein Präsent.

Ingrid Valley seit 60 Jahren im Chor

Seit 60 Jahren ist Ingrid Valley treue Sängerin im Kirchenchor. Leider konnte sie wegen Erkrankung nicht anwesend sein. Rudolf Mautz und Rosa Ortlieb werden ihr die Glückwünsche und ein Geschenk des Chores sowie die Ehrenurkunde samt Glückwunschschreiben des Diözesanpräses persönlich überbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Präses Pfarrer Nikolaus Böhler pries die Leistung des Chores und seines Leiters und den Einsatz im Dienste der Musica Sacra. Er erinnerte an den Brand der Kathedrale von Notre Dame in Paris im April diesen Jahres. Hier hätten sich spontan am Seine-Ufer Menschen eingefunden, die zusammen das Ave Maria gesungen hätten. Der Gesang zur Ehre Gottes beinhalte Freude und Erfüllung.

Chorleiter Helmut Hoffmann sprach von einer guten Zusammenarbeit, die für den Erfolg bei den Auftritten, insbesondere beim gelungenen Sommerkonzert maßgebend gewesen sei. Als Planung für 2020 beabsichtige er, deutsche Psalmen in das Repertoire aufzunehmen.