Bodman-Ludwigshafen Die Ludwigshafener Seehasen erhöhen ihre Mitgliedsbeiträge

In der Narrenzunft Seehasen sind Vorstandsposten neu besetzt worden. Außerdem müssen die Narren 2018 tiefer in die Tasche greifen.

Das vergangene Zunftjahr war eines der besonders guten in der 134-jährigen Geschichte der Narrenzunft "Seehasen 1883" stellte Zunftmeister Alwin Honstetter in der Hauptversammlung fest. Honstetter hat zukünftig neue Mitarbeiter im Vorstand, denn sein Stellvertreter Dietmar Specht, Säckelmeister Peter Ibbeken und Schriftführerin Alice Ehrensperger vom engeren Vorstand haben sich nach langjähriger Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet. Aus dem erweiterten Vorstand gab Ingeborg Neher, die bisher als stellvertretende Vorsitzende bei den Fischerinnen fungierte, ihr Amt ab. Für alle vier Ämter stellten sich jüngere Zunftmitglieder zur Verfügung.

Die Problematik des ersten und zweiten Zunftmeisters bleibt aber bestehen, denn für Alwin Honstetter, der im vergangenen Jahr wiedergewählt worden war und seit 20 Jahren an der Spitze der Seehasen steht, sollen es, wie er ankündigte, die letzten Amtsjahre sein. Gleichzeitig schließt der neu gewählte zweite Zunftmeister ein späteres Aufrücken auf Platz eins aus. In der obersten Etage der Vorstands besteht demnach Handlungsbedarf: "Nach der Fasnacht 2018 werde ich auf jeden Fall meine Überlegungen dem Vorstand mitteilen", verkündete Honstetter.

Schwer trafen die Seehasen zwei Todesfälle: Im Frühjahr starb der ehemalige Zunftschreiber und -meister Peter Pohlmann und vor wenigen Wochen der Holzhauer Dieter Reitz. Was die einzelnen Vorsitzenden in ihren Rechenschaftsberichten zu sagen hatten, beeindruckte. Es zeigte sich, dass gerade bei den jungen Mitgliedern das Interesse am heimatlichen Brauchtum neuen Schwung bekommen hat. Die Zahl der Neuzugänge bei den Fischerinnen und Hasen hat sich vervielfacht und auch bei der Gliederung des Hasenrates gab es Verstärkungen.

Was die Narrenzunft besonders froh stimmte, war der Bericht des inzwischen nach Bonn verzogenen Säckelmeistes Peter Ibbeken. Die Fasnacht lebt nämlich nicht nur allein vom Humor, sondern ist auch eine Geldfrage. Die Veranstaltungen am Ort, die Beteiligung an Narrentreffen, und die Beschaffung von Narrenhäs kosten die Zunft Geld. In den vergangenen Jahren waren beachtliche Zuwächse zu verzeichnen und so konnten zuletzt an die 20 000 Euro investiert werden.

Zum ersten Mal habe man in einer Fasnachtskampagne fünf Narrentreffen besucht. Nachtumzüge in Wahlwies und Mühlingen, Sonntags-Hauptumzüge in Krumbach, Litzelstetten undden Narrentag in Markelfingen. Er appellierte an die Aktiven weiterhin eifrig mitzumachen und dabei zu sein, wann immer gesellschaftliche Verpflichtungen gefragt sind. "Ich sehe die Narrenzunft und damit uns Narren und die gelebte Fasnacht als einen wichtigen Eckspfeiler in unserer örtlichen Vereinsstruktur," sagte der Zunftmeister und es sei als Narrenzunft elementar wichtig, sich zu öffnen und alle örtlichen Vereine willkommen zu heissen.

Er sei froh darüber, wie dies in Ludwigshafen gelebt werde, denn lebendige Fasnacht könne nur im Konsens mit anderen Vereinen langfristig funktionieren.

Honstetter kündigte im neuen Zunftjahr Investitionen in Höhe von geschätzt 25 000 Euro an: Die Narrenzunft benötige trotz des guten Kassenbestandes Einnahmequellen, um nicht in rote Zahlen abzurutschen, sagte der Zunftmeister. Diese sieht er in den Bunten Abenden, im Mitwirken beim Hafen- und Seefest und durch höhere Mitgliedsbeiträge. Letztere wurden nach einem einstimmigen Votum der Versammlung erhöht. So beträgt der Jahresbeitrag für Erwachsene ab dem 1. Januar 2018 nunmehr 12 Euro und als Familienbeitrag sind 30 Euro zu berappen. Unter Leitung von Bürgermeister Matthias Weckbach konnten die Neuwahlen zügig abgewickelt werden (siehe Infokasten). In der neuen kurzen Fasnachtskampagne werden die Seehasen wieder stark gefordert sein.

Los geht´s am 13. Januar 2018 mit der Tanz-Kreuzfahrt der Narrenvereinigng Hegau-Bodensee ab Konstanz und am gleichen Tag nehmen die Seehasen am Nachtumzug der Narrenzunft Biblisschieber Nesselwangen teil. Außerdem sind die Seehasen mit einem großem Aufgebot an den Narrentagen der Narrenzunft Kamelia Tengen vom 19. bis 21. Januar dabei. Die Bunten Abende im katholischen Gemeindezentrum werden am 26. und 27. Januar über die Bühne gehen und am Samstag, 3. Februar, feiert die Gliederung der Hasen ihren 60. Geburtstag im Gemeindezentrum. Schließlich sind die Seehasen am Fasnachtssonntag, 11. Februar, am Jubiläumsumzug der Narrenzunft der Bosköpfe Bodman dabei. Die örtliche Fasnacht läuft im gewohnten Rahmen ab.

Die Neu- und Wiedergewählten

2. Zunftmeister: Jürgen Munz (für Dietmar Specht), Säckelmeisterin: Nadin Arpke (für Peter Ibbeken), Zunftschreiberin: Petra Kaupert (für Alice Ehrensperger), Ordensmeister: Jürgen Munz (wie bisher), Stellvertretender Ordensmeister: Dietmar Specht (neu), Oberfischerin: Eva Rakowski (wie bisher), Hasenratsvorsitzender: Joe Patzke (für Peter Pohlmann), Beisitzerin Fischerinnen: Elvira Knittel (für Ingeborg Neher), Stellvertreter Medien und Homepage: Frank Renner (wie bisher), Jugendvorstand: Samuel Schacher (wie bisher)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Bodman-Ludwigshafen
Ludwigshafen/Konstanz
Bodman-Ludwigshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren