Familie Reich sieht das Seeum als große Chance und einmalige Möglichkeit: Sie betreibt bereits das Restaurant Ziegelei in Engen-Biesendorf und erweitert ab November mit dem Restaurant in Bodman den Familienbetrieb. Damit geht es bei dem wichtigen Veranstaltungsort in Bodman fast nahtlos weiter.

„Wir sind dankbar, dass wir ausgewählt wurden“, sagt Geschäftsführer Stefan Reich über die Entscheidung der Gemeinde. Die Familie freue sich bereits auf die Zusammenarbeit. Die Gemeindeverwaltung erklärte bereits, dass sie überzeugt sei, dass Familie Reich alles sehr gut im Seeum fortführen werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Reich selbst hat vor einem Jahr sein Studium abgeschlossen und mit dem Seeum habe die Familie die perfekte Möglichkeit gefunden, die Erweiterungspläne umzusetzen. Die neuen Pächter haben bereits einige Ideen für das Restaurant, das den Namen Bodano tragen soll. „Das Konzept wird ähnlich sein, aber wir wollen eigene Ideen einbringen“, erklärt Stefan Reich, der lobt, was die jetzigen Betreiber aufgebaut haben.

Die Pläne für die Küche

Vater Meinrad, der Küchenchef in der Ziegelei ist, kommt nach Bodman, um dort die Küche zu leiten. „In der Hauptsaison gibt es durchgehend warme Küche“, kündigt er an. Die Speisekarte werde mittags vielleicht etwas an die Tourismussaison angepasst. Das Angebot bleibt gut-bürgerlich. „Alles was geht, kommt bei den Lebensmitteln aus der Region“, betont Meinrad Reich.

Und was verändert sich innen? „Wir wollen den Stil der Ziegelei mit dem Ambiente und den Speisekarten einbeziehen“, erklärt Heidi Reich. „Alles soll unsere Handschrift tragen.“ Außerdem seien Name und Standort in Biesendorf wie auch Bodman eng verbunden.

Keine Änderungen für Vereine

Bei den Veranstaltungen im Seeum soll alles so bleiben, wie es ist. „Für die Vereine und alle anderen ändert sich nichts“, sagt Stefan Reich. „Wir freuen uns, wenn Leben im Haus ist.“ Die Reichs wissen auch bereits, wie wichtig manche Veranstaltungen wie die Wiberfasnet oder das Apfelfest für die Bürger sind. Es soll aber auch mehr und Neues im Seeum geben.

Das Bürgermuseum von Bodman-Ludwigshafen soll im Seeum Platz finden. Der Flutplan weist sogar schon lange den großen Raum neben dem Sitzungsaal im Obergeschoss als Museum aus. Es gab auch andere Ideen im Bereich den Seeums. Archivbild: Gerhard Plessing
Das Bürgermuseum von Bodman-Ludwigshafen soll im Seeum Platz finden. Der Flutplan weist sogar schon lange den großen Raum neben dem Sitzungsaal im Obergeschoss als Museum aus. Es gab auch andere Ideen im Bereich den Seeums. | Bild: Gerhard Plessing

Es seien noch in diesem Jahr zum Beispiel Brunch-Veranstaltungen geplant und es gibt auch Ideen, wie mehrere kleinere Weihnachtsfeiern gleichzeitig mit Büffet im Saal stattfinden könnten. „Wir sind auch gerade dabei, eine Silvestergala zu organisieren“, erklärt er weiter.

Für 2020 steht bereits das eine oder andere fest: „Die Gemeinde hat alle Hochzeitsanfragen für das nächste Jahr an uns weitergeleitet“, sagt Stefan Reich. Meinrad Reich ergänzt, dass es schon Buchungen für das Seeum über die Ziegelei gebe. Die Familie werde von vielen Seiten kontaktiert. Es habe sich bereits weit herumgesprochen, dass sie bald auch in Bodman sei.

Familie Reich will im Seeum stark auf die Hauptsaison setzen. „Wir haben vom 15. April bis 15. Oktober durchgehend ohne Ruhetag offen“, erklärt Meinrad Reich. In der Nebensaison sei dann an fünf Tagen pro Woche offen, wobei trotz Ruhetag auch die Buchung einer Veranstaltung möglich wäre.

Eröffnung im November

Wann genau im November das Restaurant Bodano öffnet, stehe noch nicht ganz fest. Die bisherige Pächterfamilie Kern hört Mitte Oktober auf, doch die Reichs wissen noch nicht, ob sie direkt rein und alles für die Neueröffnung einrichten können. „Es wäre unser Wunsch, am 2. November öffnen zu können“, sagt der Geschäftsführer.