Am Marianum, dem zum Kloster Hegne gehörigen Zentrum für Bildung und Erziehung im Allensbacher Ortsteil Hegne, sind fünf Schüler einer Oberschulklasse positiv auf das Coronavirus getestet worden. Vier davon zeigen Symptome der Krankheit Covid-19.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf Nachfrage des SÜDKURIER bestätigten dies am Montagabend Schulleitung und Landratsamt. „Es handelt sich um eine Klasse mit 26 Schülern, alle befinden sich in Quarantäne„, sagte Marlene Pellhammer, Pressesprecherin des Landratsamts.

Weitere Schulklasse in Quarantäne

Die Lehrer der Klasse befänden sich ebenfalls in Quarantäne. Außerdem sei mittlerweile eine zweite Schulklasse, die mit der ersten viel Kontakt hatte, in häusliche Isolation geschickt worden.

Angesteckt bei privater Feier

Offenbar, dies ergab laut Marlene Pellhammer die Kontaktrückverfolgung des Landratsamtes Konstanz, hatte sich zunächst ein Schüler der Oberstufenklasse auf einer privaten Feier im Landkreis Tuttlingen angesteckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Am vergangenen Donnerstag habe das positive Testergebnis vorgelegen. Im Anschluss seien alle Mitschüler des Betroffenen getestet worden.

Abstriche bei zweiter Klasse stehen noch an

„Im Rahmen dieser Testserie sind die vier zusätzlichen positiven Fälle entdeckt worden“, sagte die Sprecherin des Landratsamtes. Die zweite Schulklasse, die sich in Quarantäne befindet, muss sich den Abstrichen erst noch unterziehen. Alle Lehrer hingegen seien schon negativ auf das Virus getestet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der übrige Schulbetrieb am Marianum läuft unterdessen normal weiter. „Da die Schularten im Schulhaus getrennt beschult werden und auch in den Pausen keinen Kontakt haben, läuft der übrige Schulbetrieb unter den bekannten Hygieneregeln weiter“, so Julia Pryss, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Klosters.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €