Fasnacht in Allensbach

Alles zur Narrenzeit
Allensbach Bilder vom Fasnachtsmontags-Umzug in Allensbach
Beim Fasnetmäntigumzug in Allensbach gibt es tolle Bodanrück-Trolle, lustige orientierungslose Busfahrer, schöne Wolkenkinder und anderes mehr. Es sind zwar wegen der Konkurrenz durch den Fasnet-Johrmarkt in Freudental weniger Gruppen als sonst, doch diese haben das Motto „Unbekannte Gestalten auf dem Bodanrück“ fantasievoll umgesetzt.
Fasnacht Lothar Bottlang: Der Freund der feinen Fasnachts-Töne
Lothar Bottlang liebt es leise und hintersinnig. Mit einer klugen Nummer über politische Korrektheit hatte der Fasnachter aus Langenrain bei der Konzilsfasnacht das Publikum auf Anhieb auf seiner Seite
Großartig: Mit seiner Nummer „Des kasch it bringe“ begeisterte Lothar Bottlang die Zuschauer bei der Konzilsfasnacht.
Kreis Konstanz ‚S goht dagege: Die feinen lokalen Unterschiede in der Fasnacht
Es ist endlich soweit: Die schwäbisch-alemannische Fasnacht startet. Die Narren im Landkreis Konstanz sind wieder in ihrer Narretei vereint – dennoch kann man vielerorts kleine Eigenheiten finden. In Gottmadingen gibt es ein eigenes Bier und in Mühlhausen verabschiedet man die Fasnacht auf einzigartige Weise.
Hoorig, hoorig, hoorig isch de sell: Der Hoorige Bär ist eine der ältesten Fasnachtsfiguren in Singen. Mittlerweile gleicht sie eher dem Typus „Wilder Mann“. Bild: Sabine Tesche
Allensbach Bilder vom Fasnet-Mäntig-Umzug in Allensbach
Unter dem Motto: „Des hot´s früher it gäbe“ und bei stürmischen Böen zogen die Narren durch Allensbach. Wegen des Wetters blieb manch ein Zuschauer fern. Wir waren aber dort und haben Fotos vom Ereignis gemacht.
Die große Gruppe der Kappelhexen brachte die erste Kappel-Street-Parade auf die Allensbacher Straßen und kam damit bei der Häsprämierung auf Platz fünf.
Konstanz Zünfte freuen sich über weitestgehend friedliche Fasnacht
Auf dem Bodanrück und der Insel Reichenau bilanzieren die Chefs der Narrenzünfte eine harmonische Fasnacht mit gut gelaunten Teilnehmern. Einzige Ausnahme: Beim Nachtumzug während des Seenarrentreffens in Kaltbrunn gab es heftige Auseinandersetzungen.
"Die Fasnacht ist verschwunden", jammerte Alet-Präsident Ludwig Egenhofer unter Tränen und stimmte traurig die Aschermittwochs-Litanei an. Er blickte keck auf die vergangenen Fasnachtstage zurück und während die Fasnacht letztlich in Flammen aufging, stimmten die Allensbacher in das Schluchzen und Wehklagen ein. Bild: Aurelia Scherrer