„Mit großen Schritten nähern wir uns der Fertigstellung der Arbeiten dort. Nun werden Vorbereitungen getroffen und Arbeiten durchgeführt, um Zug um Zug alle Verkehrsbeziehungen wieder zu öffnen“, begründet Matthias Colberg von der Neubauleitung Singen beim RP die Maßnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Zunächst müsse die provisorische nördliche Umfahrung über die Prof.-Maier-Leibnitz-Straße zurückgebaut werden, geht Colberg ins Detail. Während derzeit nur der Verkehr aus Singen die fertiggestellte nördliche Fahrbahn nutzt, werde nun der Verkehr aus Konstanz auf diese Seite gelenkt.

Verkehr muss im Juni umgeleitet werden

Dies erfolge in zwei Schritten: Am 7. Juni machen die Fahrzeuge aus Richtung Singen Platz für die ab Dienstag, 8. Juni, auf der nördlichen Fahrbahn verkehrenden Autos aus Richtung Konstanz.

„Es wird dann voraussichtlich bis zum Dienstag, 15. Juni, nicht möglich sein, aus Singen kommend an der Ausfahrt Allensbach-Mitte ins Industriegebiet abzufahren“, so Colberg weiter. Der Verkehr müsse vielmehr an der Anschlussstelle Allensbach-West von der B33 abfahren. Eine entsprechende Umleitung werde ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

„Alle anderen Verkehrsbeziehungen bleiben bestehen. Wenn alles mitspielt, steht der bevorstehenden Freigabe der kompletten Anschlussstelle dann nichts mehr im Wege“, so Colberg weiter.

Beim Ausbau der B33 ist auf dem aufwendigen Abschnitt von Allensbach-Mitte bis zur Waldsiedlung Reichenau mittlerweile praktisch die ganze Strecke eine Baustelle. Vertreter der Neubauleitung Singen informierten jüngst auch den Allensbacher Gemeinderat über den aktuellen Stand. Sie mussten sich dabei Kritik an der Informationspolitik der Behörde anhören.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Stefan Friedrich meinte, es sei früher gute Praxis gewesen, dass die Neubauleitung die Gemeinde zeitig informiert habe, wenn es Änderungen in der Verkehrsregelung, Umleitungen oder zeitweise Sperrungen von Straßen gegeben habe. „Zuletzt geschah das kurz vor knapp.“ Mit elf Tagen Vorlauf dürfte die Forderung nach rechtzeitiger Information diesmal erfüllt sein.