Ein Hubschraubereinsatz und eine Personenkontrolle an der Bundesstraße 33 beim Allensbacher Ortsteil Hegne haben am Mittwochabend die Menschen beschäftigt. Die Bundespolizei hat dort eine sogenannte Hubschraubersprungfahndung durchgeführt. „Es handelt sich um eine übliche Fahndungsaktion im Rahmen der Binnengrenzfahndung,“ sagt Christian Werle, Pressesprecher der Bundespolizei-Inspektion Konstanz. „Der Einsatz wird gemeinsam mit benachbarten und ausländischen Sicherheitspartnern durchgeführt und noch bis in die Abendstunden andauern“, sagt Werle.

Ziel dieser Fahndung sei es, den Polizeihubschrauber zu nutzen, um Beamte schnell an unterschiedliche Kontrollorte zu bringen. Beteiligt an diesen Aktionen seien Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei sowie die Schweizer Zollverwaltung. Ein Grund zur Sorge habe für die Einwohner nicht bestanden, betont Werle: Es sei ein vorgeplanter Einsatz gewesen und habe keine akute Gefährdung gegeben.