20 PS hat das silbergraue Traktorenmodell Hagemaier aus dem Jahr 1939. Und 17 Kilometer pro Stunde sei die Höchstgeschwindigkeit, erklärte der Eigentümer, Edwin Braun aus Allensbach. Er hatte damit das älteste Gefährt beim Traktorentreffen auf dem Gartenfest bei Langenrain – und zudem ein besonderes. "Das ist ein Unikat", so Braun. "Den hat ein Schmied aus Ulm für sich selbst gebaut, um seine Produkte zum Bahnhof zu fahren."

Zweitältestes Modell von 1948

Und die Konstruktion sei damals der Zeit 15 bis 20 Jahre voraus gewesen. Das könne man im Vergleich zum zweitältesten Modell beim Gartenfest sehen, meinte Braun. Das war ein dunkelgrüner Trekker der französischen Firma Le Percheron, Baujahr 1948, der Erich Frey aus Stahringen gehört. 3700 Stück seien davon in den Jahren 1945 bis 1955 gebaut worden, erklärte Frey. "Das ist der 1320ste." Sogar das frühere, französische Kennzeichen sei noch dran.

Das älteste Modell beim Traktorentreffen in Langenrain war der von Edwin Braun (links) aus Allensbach, Baujahr 1939, gefolgt von Erich Frey (rechts) aus Stahringen, Baujahr 1948. Organisiert wurde das beliebte Treffen von Edgar Grundler (Mitte) von der Musikkameradschaft.
Das älteste Modell beim Traktorentreffen in Langenrain war der von Edwin Braun (links) aus Allensbach, Baujahr 1939, gefolgt von Erich Frey (rechts) aus Stahringen, Baujahr 1948. Organisiert wurde das beliebte Treffen von Edgar Grundler (Mitte) von der Musikkameradschaft. | Bild: Thomas Zoch

Insgesamt waren es 145 Traktoren, die schließlich am Sonntagnachmittag dicht an dicht auf der Festwiese am Waldrand zu bestaunen waren. "Das ist ein Rekord", sagte Walter Bottlang, der Vorsitzende der Musikkameradschaft Langenrain-Freudental, die das Gartenfest veranstaltete. Nicht nur deshalb fiel seine Bilanz äußerst positiv aus. "Wir sind sehr zufrieden", so Bottlang. Rund 2000 Besucher seien verteilt auf die drei Festtage gekommen, schätzte er. Und die Stimmung sei sehr gut gewesen.

Beste Stimmung nach Fußballsieg

Die Party-Blasmusik der Gruppe Blaska am Freitagabend und der Gretle Band am Samstag sei sehr gut angekommen beim Publikum. Wobei die Gretle Band den Vorteil hatte, dass sie nach dem spannenden Fußballspiel Deutschland gegen Schweden auftrat. Nach dem Sieg sei die Stimmung bereits sehr gut gewesen, so Bottlang. "Wir hatten schon etwas Bedenken, dass die Leute in ein Stimmungstief fallen."

Viele junge Besucher

Viele Stammgäste gebe es beim Gartenfest, so Bottlang. Die Besucher kamen wieder vom ganzen Bodanrück – auch viele junge. So wie Lotta Braasch, Anne Mauz, Sophie Mayer, Jessica Schmidt, Olivia Späth sowie Erik und Nils Köhnemann. Sie seien mit drei Traktoren aus Dettingen, Dingelsdorf und Kaltbrunn zum Fest gefahren. Dort feierten sie gemeinsam beim Trekker der Familie Mayer, einem MAN, Baujahr 1961. Genutzt werde dieer sonst nicht mehr, so Sophie Mayer. "Das ist ein Garagenfahrzeug."