Allensbach Das können die Grünen von Allensbach lernen

Veggie-Day – auch mit diesem Konzept sind die Grünen im Bundestagswahlkampf angeeckt. Die Menschen lassen sich ungern vorschreiben, was sie essen sollen. Ein Beispiel aus Allensbach zeigt, wie man gesunde Ernährung nachhaltiger vermitteln kann

Der Duft von frischen Kräutern liegt in der Luft, frisches Gemüse stapelt sich in einer roten Schale und die Regale sind gefüllt mit den verschiedensten Getreiden, Nüssen und Kernen aus aller Welt. Es sieht bereits gesund aus, wenn Hanna Tlach in ihrer Küche am Herd steht und das Vegi-Abendessen vorbereitet. Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde lädt der Arbeitskreis Gesundheit jeden ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr ins evangelische Gemeindehaus Allensbach ein und verköstigt die Bürger mit Gerichten, die immer vegetarisch, manchmal sogar vegan sind.

Im vergangenen Bundestagswahlkampf hatten die Grünen in ihrem Wahlprogramm einen wöchentlichen Veggie-Day, wie Hanna Tlach ihn monatlich durchführt, bundesweit durchsetzen wollen. Viele interpretieren die Wahlergebnisse so, als sei die Partei vor allem daran gescheitert. „Moralisch vorgeschriebenes Vegetarier-Sein bringt nichts, genauso wenig wie Verbote“, meint die Allensbacherin. Und: „Man muss das Bewusstsein der Menschen erreichen, nicht ihnen etwas vorschreiben.“ Sie sieht das Wahlergebnis der Grünen als Symbol dafür, dass die Bürger Achtsamkeit gegenüber der Umwelt gleichsetzen mit Verzicht.

Und was will Tlachs Gemüse-Tag in Allensbach? „Ich möchte den Menschen nahe bringen, wie wichtig gesunde Ernährung ist“, sagt Hanna Tlach. „Oft muss man nur etwas weglassen oder durch etwas anderes ersetzen, dann geht es uns gesundheitlich, körperlich und psychisch viel besser“, sagt Hanna Tlach. Gesund und ausgewogen essen bedeutet für die Pfarrerstochter den Verzehr von weniger tierischem Eiweiß und leeren Kohlehydraten wie Zucker und Weißmehl und von mehr vollwertiger frischer Biokost. An diesem Donnerstag gibt es als Vorspeise selbst gemachte Kürbissuppe und als Hauptspeise Linsen mit Spätzle, dazu Tsatsiki, gemischten Salat und einen milchsauer vergorenen Möhrenmost. Dabei handelt es sich bei den Spätzle um glutenfreie, aus Reis- und Maismehl hergestellte Vollkornnudeln und das Tsatsiki wurde mit Soja-Joghurt zubereitet. „Es schmeckt wunderbar“, schwärmt Gisela Möcking, die jeden Monat beim Veggie-Essen dabei ist. „Ich musste mich auch erst heranwagen. Mittlerweile bin ich aber der Meinung, dass die vegetarische Küche oft tatsächlich viel besser ist, als das was man sonst so kennt“.

Hanna Tlach war in ihrem Leben viel auf Reisen und aus allen Ländern der Welt hat sie sich in der Ernährung etwas abgeschaut. In ihrem Küchenregal sind die Nahrungsmittel aufgeteilt nach deutscher, südamerikanischer, asiatischer und Mittelmeerküche. „Auf diese Weise kann ich jeden Tag variieren und mir wird beim Kochen nie langweilig“, erzählt Hanna Tlach fröhlich. Dabei war sie selbst nicht immer so gesundheitsbewusst. Bis Anfang 30 ernährte sich die Psychotherapeutin nach einem Schüleraustausch in den USA und einem Studienjahr in Kanada hauptsächlich von Fast Food. Das ist jetzt vorbei. „Mir geht es tatsächlich heute sehr viel besser als früher“, so die 63-Jährige.

Die Psychotherapeutin möchte mit ihrem monatlichen Veggie-Day zeigen, dass gesunde Ernährung leicht zugänglich ist und keinen Verzicht, sondern einen Gewinn an Lebensqualität bedeutet. „Ich lebe nach dem Motto global denken – lokal handeln“, erklärt sie. „Das Bio-Veggie-Essen ist mein lokaler Beitrag zur globalen Landwirtschaft.“


Vortrag zum Thema

Zusammen mit der Global Marshall Plan Gruppe Bodensee lädt die Agendagruppe Gesundheit zum Vortrag „Wie können wir globalen Herausforderungen der Welternährung lokal begegnen?“ ein. Termin ist der 14. November um 20 Uhr in der Grund- und Hauptschule Allensbach. Das Vegi-Abendessen findet jeden ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. (esh)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Allensbach
Allensbach
Konstanz
Allensbach
Allensbach
Allensbach/Reichenau
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren