Auch wenn die eigentlichen Bauarbeiten vor Hegne für die neue B 33 frühestens im Jahr 2022 beginnen dürften, wird es schon davor zu Einschränkungen für die Bewohner des Allensbacher Teilorts kommen. Schließlich müssen vorher schon die Ausweichwege und -straßen geplant und gebaut werden.

Die Planung für die Gesamtmaßnahme in diesem Bauabschnitt dürften bereits Ende dieses Jahres beginnen, erläuterte Helmut Kennerknecht bei einer CDU-Informationsveranstaltung vor über 50 interessierten Bürgern beim Bahnhaltepunkt. Der ehemalige Bürgermeister hatte sich die aktuellen Pläne bei der Neubauleitung in Singen besorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Erhebliche Einschränkungen für die nächsten Jahre

Deutlich wurde, dass mit der neuen Bundesstraße verkehrlich vieles besser wird. Aber bis dahin müssen die Hegner mehrere Jahre lang mit erheblichen Einschränkungen leben. Da an der heutigen Trasse der Tunnel der neuen Straße gebaut wird, muss weiter südlich eine Umleitungsstrecke her. Damit verändern sich auch die Zufahrten von und nach Hegne und die Verbindungen zum Bahnhaltepunkt und dem Campingplatz.

Für die damit verbundenen Probleme und erkennbaren Bedürfnisse kann die Neubauleitung Lösungen vorschlagen. Allerdings ist noch völlig offen, wie Fußgänger, Radfahrer, Autos und Lastwagen die Umleitungsstrecke und die Baustelle queren um zum Campingplatz zu kommen. Spannend dürfte werden, wie die Zu- und die Abfahrt für Wohnmobile und Gespanne geregelten werden.

Denkbare Strecken bereiten Sorgen

Sorgen bereiten den Bürgern auch die zwei denkbaren Schleichwege, die sich anbieten könnten. Da wäre einmal die Verbindungsstraße zwischen Dettingen und Hegne sowie die Strecke zwischen Westtangente an der L 220 entlang am Wald und dann durch Hegne in Richtung Radolfzell und umgekehrt.

Kopfzerbrechen bereitet den Bürgern auch die Führung der Überlandbuslinie während der Bauzeit. Ihr dringender Wunsch ist es, dass die Haltestelle im Bereich der heutigen erhalten und behindertengerecht bleibt. Dazu müsste man dort jedoch für die Busse eine Wendemöglichkeit schaffen.