Sie hätten eigentlich schon im August befestigt werden sollen, jetzt werden sie installiert: die Leitplanken auf der Kreisstraße westlich von Allensbach. Kurz vor Jahresende sind in diesen Tagen Arbeiter des Unternehmens Rieder aus Bodman-Ludwigshafen damit beschäftigt.

Markus Köbius und Damir Wranesic (von links) von der Firma Rieder aus Bodman setzen die Leitplanken an der Kreisstraße von Allensbach am Ortsausgang West in Richtung Markelfingen.
Markus Köbius und Damir Wranesic (von links) von der Firma Rieder aus Bodman setzen die Leitplanken an der Kreisstraße von Allensbach am Ortsausgang West in Richtung Markelfingen. | Bild: Lutz, Stefan

Radfahrer kritisierten diesen Bereich im Frühling als gefährlich

Fahrradfahrer hatten im Frühling dieses Jahres auf eine erhöhte Gefahr in diesem Bereich aufmerksam gemacht. So kritisierte Frank Fischenich, der dort häufiger mit seinem Rad unterwegs sei, dass Autofahrer beim Straßenausbau nach wie vor bevorzugt würden – zum Nachteil für nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Für sein Anliegen – die Montage einer Leitplanke und das Pflanzen immergrüner Hecken als Blendschutz – sammelte er mehre Unterschriften. An der für Ende 2019 vom Landratsamt Konstanz angekündigten Fertigstellung hatte Fischenich zuletzt noch gezweifelt.

Warum hat sich die Montage der Schutzplanken verzögert?

Nicht ohne Grund. Denn zunächst hatte das Amt das Anbauen von Leitplanken abgelehnt. Es war davon ausgegangen, dass diese Straße durch die Erneuerung der B33 weniger stark von Autofahrern genutzt würde. Eine spätere Verkehrszählung offenbarte das Gegenteil.

Das Landratsamt plante um und kündigte die Installation der Leitplanken zunächst für August an. Später stellte sich heraus: Bevor dort Leitplanken entstehen können, muss die Telekom zunächst Kabel verlegen.

Video: Lutz, Stefan

Dieser Schritt ist nun offenbar erfolgt, die Mitarbeiter des für die Montage und Reparatur von Stahlschutzplanken spezialisierten Unternehmens Rieder sind kurz vor Weihnachten aktiv – und Fahrradfahrer können zwischen Allensbach und Markelfingen auf mehr Sicherheit hoffen.