Daumen drücken: Kandidatin Carla Schaudt (50) aus Allensbach spielt am heutigen Montag, 20.15 Uhr, in der dritten Folge von „500 – Die Quiz-Arena“ bei Günther Jauch. Sie muss bei RTL laut einer Pressemeldung des Fernsehsenders 500 Fragen überstehen – ohne Joker, ohne Antwortalternativen, ohne Netz und doppelten Boden und kann weit mehr als zwei Millionen Euro gewinnen.

heute Abend bei Jauch: Carla Schaudt aus Allensbach. Bild: Frank W. Hempel
heute Abend bei Jauch: Carla Schaudt aus Allensbach. Bild: Frank W. Hempel | Bild: Frank W. Hempel

Als Überhangskandidatin aus der zweiten Show startet sie mit sieben gespielten Fragen gegen Herausforderer Markus Hanse (31, Gesangslehrer für „Death Metal“ aus Hamburg) der ihr im Nacken sitzt. Sollte es während des Spiels eventuell zu einer unklaren Spiel-Situation kommen, steht Millionen-Gewinner Ralf Schnoor als Schiedsrichter Günther Jauch zur Seite. Der Hannoveraner räumte 2010 bei „Wer wird Millionär?" die Million ab.

Die gelernte Eventmanagerin aus Allensbach ist zurzeit arbeitssuchend. Nach ihrem Englisch- und Italienisch-Studium arbeite sie zunächst als Übersetzerin. Sie spricht außerdem Französisch und Russisch – wobei sie Italienisch besonders liebt. Sie nennt Italien „ihr zweites Zuhause“. Oft verbringt sie ihren Urlaub in Rom oder Neapel. Mit ihrer Art fällt sie dort kaum auf – die studierte Übersetzerin vergisst nämlich gerne mal einen Punkt zu machen. So wird sie auch von den Einheimischen oft für eine echte Italiene­rin gehalten. Ihre zweite große Leidenschaft ist der Tango. Sie tanzt argentinischen Tango, bei dem es verpönt ist, immer mit demselben Partner zu tanzen. Mit einem Gewinn würde sie gerne nach Buenos Aires reisen und dort mit den Einheimischen tanzen.

Während ihres Studiums arbeitete sie als Zimmermädchen in einem Hotel in Konstanz. Nichts ahnend wollte sie das nächste Zimmer reinigen, als sich die Tür öffnete und Roberto Blanco vor ihr stand. Im Bademantel. Schnell merkte Herr Blanco, dass Frau Schaudt nicht vom Fach ist, sprach sie darauf an und half ihr schließlich dabei, das Zimmer zu reinigen. Die Single-Frau lebt alleine, hat aber ei­nen großen Freundeskreis. Sollte sie gewinnen, möchte sie ein Tee-Café eröffnen, und wie erwähnt zum Tangotanzen nach Argentinien reisen.