Allensbach

Ufer mit Steg Allensbach
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Konstanz Steht der Artenschutz der Wirtschaftlichkeit von Obsthöfen in der Region im Weg? So steht es um die Bodanrück-Bauern
Heinrich Fuchs vom Fuchshof hat es im vergangenen Jahr auf den Punkt gebracht. "Seit Jahrzehnten betreiben wir Obstbauern Artenschutz. Das ist die Grundlage unseres Berufes", sagte er im Zuge der Diskussion über das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Doch nun droht ausgerechnet durch den Artenschutz wirtschaftliches Ungemach.
Konstanz Geflügelpest bei einem toten Schwan in Konstanz nachgewiesen
Bei einem am Seerhein in Konstanz verendet aufgefundenen Schwan wurde die Geflügelpest, auch Vogelgrippe genannt, festgestellt. Die zuständigen Behörden vor Ort werden das weitere Vorgehen im Rahmen einer Allgemeinverfügung festlegen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Allensbach/Kaltbrunn Überschlag auf schneebedeckter Fahrbahn: Fahrer bleibt unverletzt
Am Mittwochabend hat sich ein 20-jähriger Fahrer kurz vor dem Ortseingang Kaltbrunn mit seinem VW überschlagen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Konstanz hervor.
Symbolbild
Konstanz Gaby Hauptmann schlägt ein Utopia für radikale Querdenker vor. Eine reizvolle Idee mit gefährlichem Potenzial in der Wirklichkeit
Gaby Hauptmann platzt der Kragen: In den Sozialen Netzwerken schlägt sie ein eigenes Plätzchen irgendwo auf der Welt nur für Corona-Leugner, Verschwörungsmystiker und Extremisten jedweder Couleur vor. Der Leiter der Konstanzer Lokalredaktion, Torsten Lucht, widerspricht. Anstelle eines Reservats plädiert er für eine schonungslose Auseinandersetzung in dieser Welt. Ein Streitgespräch unter Gleichgesinnten.
Streitgespräch unter Gleichgesinnten vor der heiter bis wolkigen Kulisse eines Winterhimmels: Die Schriftstellerin Gaby Hauptmann verteidigt ihre Idee eines Utopias für radikale Querdenker, der Journalist Torsten Lucht hält dagegen.
Allensbach In Allensbach stehen 2021 einige Großprojekte an
Vom Kinderhaus bis zur TZA-Areal-Bebauung reicht das Spektrum der Vorhaben. Auch das Thema Verkehr steht weiter auf der Tagesordnung. Und die Seegartenbühne soll endlich eröffnet werden.
Bei der alten Schule am Rathausplatz, will die Gemeinde im nächsten Jahr einiges machen. An diesem Giebel wird die Torkel saniert, am anderen Giebel ein Lift angebaut.
Konstanz Liebevolle Pflege für hölzernes Familienmitglied: Weshalb "Bazi" mehr als nur ein Segelboot ist
Der Konstanzer Jürgen Birkle und seine Verwandten kümmern sich intensiv um ein altes Holzsegelboot, das seit über 50 Jahren in ihrem Besitz ist. Eine manchmal mühevolle Liebe, die zahlreiche Wassersportler rund um den Bodensee teilen.
Familie Birkle auf „Bazi“ bei einer Regatta der Bodenseewoche.
Deutschland „Stimmung und Lage passen nicht zusammen“: Die Chefin des Allensbacher Demoskopie-Instituts sieht die Zuversicht der Menschen schwinden
Die Leute sind zunehmend genervt und verunsichert angesichts der nicht enden wollenden Corona-Lage. Und trotzdem: Optimismus ist weiter angebracht. Die Allensbacher Demoskopie-Chefin Renate Köcher spricht im großen Interview über Corona und die Widerstandkraft der deutschen Industrie.
Renate Köcher, Geschäftsführerin des Institus für Demoskopie Allensbach.
Konstanz Baustellen in Konstanz: Was wird 2021 fertig? Wo wird noch gebaut? Und welche neuen Projekte starten? Ein Überblick
Ob Bahnhofplatz, Schwaketenbad oder B33-Tunnel: Auch im neuen Jahr wird in und um Konstanz wieder fleißig gebaut. Wir haben eine Auswahl von Baustellen zusammengestellt, die 2021 neu hinzukommen, abgeschlossen werden oder weitergehen.
Konstanz Wir helfen mit: Diese 20 Hilfswerke hoffen auf Spenden
In der Adventsserie „Wir helfen mit“ hat die SÜDKURIER-Lokalredaktion 20 Hilfswerke vorgestellt, die für ihr mildtätiges Wirken für Menschen in Konstanz, Allensbach und Reichenau Spenden benötigen. Ohne diese finanzielle Unterstützung von Bürgern würde es die Angebote der Organisationen gar nicht oder in nur sehr eingeschränkter Form geben. Wer spenden will, findet alle nötigen Informationen zu den Gruppierungen und ihren guten Zwecken auf dieser Seite zusammengefasst.
In den vergangenen Wochen stellten wir Ihnen 20 Projekte vor, die Sie mit einer Spende unterstützen können. Hier nochmal die Zusammenfassung.
Allensbach kulinarisch Der Gast darf derzeit nicht zum Koch – dann bringen wir den Koch eben zum Gast: Alfredo Niosi und seine Spaghetti Carbonara
Leckere Gerichte zum Nachkochen: Das Restaurant Gnadensee von Alfredo Niosi ist nicht nur in Allensbach eine bekannte Adresse. Wir stellen ein dort beliebtes Gericht samt Rezept, Zubereitung und Tipps vom Profi vor: Spaghetti Carbonara – auf die echt italienische Art.
Alfredo Niosi verrät sein Rezept für Spaghetti Carbonara.
Konstanz Menschen des Jahres 2020: Diese zwölf Geschichten berührten die Konstanzer Leser besonders – und führten zu emotionalen Debatten
In den vergangenen zwölf Monaten haben viele Menschen über den SÜDKURIER ihr Schicksal, ihre Geschichte oder ihre Sorgen und Nöte mit der Öffentlichkeit geteilt. Sie rüttelten auf, ergriffen Partei, vertraten ihre Meinung, zeigten Haltung oder gaben Einblicke in ihr Leben oder ihre Arbeit.
Allensbach/Reichenau „Ich arbeite gern an Weihnachten“: Altenpflegerin Kristin Trost ist auch an den Feiertagen für ältere Menschen da
Längst nicht jeder kann Weihnachten mit der Familie feiern. Viele Menschen sind allein. Doch einige davon in Konstanz, Allensbach, auf der Insel Reichenau und in den Bodanrück-Orten können sich an Weihnachten trotzdem ein freuen, denn Altenpflegerin Kristin Trost kommt auch an den Feiertagen.
Altenpflegerin Kristin Trost (rechts) arbeitet auch an Weihnachten. Hier ist sie zu Besuch bei Roswitha Wasmer.
Konstanz Die Eltern der schwerstbehinderten Lia: "Wir sind nicht glücklicher oder unglücklicher als andere!"
Dies ist die Geschichte von Larissa und David Bücheler aus Kaltbrunn. Die Betreuung ihrer schwerstbehinderten Tochter Lia bestimmt ihr Leben. Sie berichten über ihre Zweifel und Zuversicht – und darüber wie Solidarität das Bessere in den Menschen weckt.
Eine ganz normale Familie: David und Larissa Bücheler mit Sohn Jano (links) und Tochter Lia. Ihre Geschichte passt zu Weihnachten: Sie regt zum Nachdenken an, wie wir im Alltag miteinander umgehen.
Konstanz Wir helfen mit: Der Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach hilft in Notlagen
Im 20. und letzten Teil der SÜDKURIER-Adventsserie „Wir helfen mit“ stellen wir Ihnen das Engagement des Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach vor. Hier werden Menschen mit finanziellen Engpässen unterstützt. Zudem kümmern sich die Ehrenamtlichen auch um Einsame.
Angelika Straub und Reinhard Kimmich vom Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Allensbach kümmern sich um Einsame und um Menschen in finanziellen Notlagen. Sie helfen außerdem mit kleinen, aber wertvollen Handreichungen.
Konstanz Am 23. Dezember 2010 brannte es in der Konstanzer Altstadt: Wie geht es den Betroffenen zehn Jahre danach?
Zehn Jahre ist es her, dass das Schuhhaus Haug in der Konstanzer Innenstadt ein Raub der Flammen wurde. Drei Menschen wurden verletzt, 54 Menschen verloren ihr Hab und Gut. Wie geht es den Menschen, die dort lebten und arbeiteten, heute?
Der Brand in der Altstadt am 23. Dezember 2010 hat ganz Konstanz schockiert. Besonders schwer war es für die Menschen, die unmittelbar betroffen waren. (Archivbild)
Konstanz Zehn Jahre nach dem verheerenden Brand in der Altstadt: So erinnern sich die Retter und Ermittler an den Einsatz
Vor zehn Jahren wurde das Schuhhaus Haug in der Konstanzer Innenstadt wegen eines brennenden Adventskranzes ein Raub der Flammen. Hunderte Feuerwehrleute und Einsatzkräfte aus der Region waren vor Ort. Die Erinnerungen an den gefährlichen Einsatz bleiben.
Beim Altstadtbrand 2010 waren rund 500 Einsatzkräfte über fünf Tage hinweg vor Ort. (Archivbild)
Visual Story Der Altstadtbrand von 2010: Diese Bilder bleiben vielen Konstanzern im Gedächtnis
Am 23. Dezember 2010 brennt es in mehreren historischen Gebäuden in der Konstanzer Altstadt. Ein Adventskranz hat das Feuer ausgelöst. Drei Personen werden verletzt, 54 Menschen verlieren ihr Hab und Gut. Ein Protokoll des Tages anhand der Bilder und der Berichterstattung von damals.
Anzeige Allensbacher Weihnachtsglückwünsche: Allensbach ist auch im Winter reizvoll
Es gibt viele Gründe, warum Allensbach ein lebenswerter Ort ist. Da ist zum einen natürlich der Gnadensee, der historische Ortskern und die schöne Landschaft.
Die Allensbacher Lände lädt auch im Winter zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Der Blick reicht – wenn es nicht gerade neblig ist – bis zu Höri und Hegau.
Corona Was Bestseller-Autorin Gaby Hauptmann von Corona-Leugnern hält
In einem Internet-Video nimmt sich Gaby Hauptmann diejenigen vor, die die Corona-Pandemie ihrer Meinung nach nicht ernst genug nehmen. In dem kurzen Film macht die Schriftstellerin aus Allensbach auch einen ganz konkreten Vorschlag zum Umgang mit Corona-Leugnern.
Gaby Hauptmann hält mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg – erst recht nicht, wenn es um Corona geht.
Allensbach Die Allensbacher Schiffslände soll umgestaltet werden – allerdings sind noch viele Fragen offen
Allensbach gibt in Auftrag, die Neugestaltung der Schiffslände vorzuplanen. Das ist umstritten, weil es Geld kostet. Denn wann die Neugestaltung realisiert werden kann, ist noch unklar.
Der Spielplatz an der Schiffslände. Ein neuer, attraktiverer Spielplatz soll ein zentrales Element bei der Neugestaltung der Lände sein – irgendwann.
Allensbach/Reichenau Wir helfen mit: Durch die ZfP-Wohngruppe zum Platz in der Gesellschaft
Im 19. Teil der SÜDKURIER-Adventsserie „Wir helfen mit“ stellen wir Ihnen die Wohngruppe des ZfP in Allensbach vor. Dort werden Menschen mit seelischen Erkrankungen dabei unterstützt, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Dazu zählt auch die Job- oder Ausbildungssuche. Ohne Internet geht das jedoch kaum. Um in jedem Zimmer WLAN zu ermöglichen, werden Ihre Spenden benötigt.
Die Bewohner Elia Fahr (links) und Patrick Dobbertin hoffen, dass das Haus der Wiedereingliederung des ZfP in Allensbach bald ans Internet angeschlossen wird.
Allensbach Geplanter Radweg Kaltbrunn – Wildpark: Ortspolitiker schlagen Verbreiterung der Kreisstraße vor
Für den vom Landkreis geplanten Radweg von Kaltbrunn bis zum Wildpark wollen Ortspolitiker Felder verschonen. Ihr neuer Vorschlag: Zwischen westlichem Ortseingang und Waldbeginn die Kreisstraße verbreitern statt eine Rad-Trasse zu bauen.
Nördlich der schmalen Kreisstraße (im Bild rechts) von Kaltbrunn zum Wildpark und nach Markelfingen plant der Landkreis einen Radweg. Alternativ dazu könnte auch die Straße verbreitert werden, heißt es nun in einem Vorschlag aus Allensbach. Archivbild: Thomas Zoch
Landkreis & Umgebung
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Konstanz Für fast drei Millionen Euro: Die Suche nach einem Käufer für die Stiftskirche St. Johann geht weiter
Der Preis ist stattlich, der ideelle Wert unermesslich: Für die ehemalige Sakristei St. Johann im Schatten des Konstanzer Münsters wird ein neuer Eigentümer gesucht, die Immobilie wird derzeit für 2,9 Millionen Euro zum Verkauf angeboten.
Für die ehemalige Stiftskirche St. Johann wird ein neuer Eigentümer gesucht. Allein die Hauptfassade mit fünf gotischen, bleiverglasten Fenstern exponiert das Gebäude.
Kreis Konstanz Montag kommt wieder „Die Toten Bodensee“: „Der Wegspuk“ ist ein spannender Krimi
„Der Wegspuk“ ist dank der vielschichtigen Geschichte endlich mal wieder ein richtig guter Film aus der zuletzt nur mittelmäßigen Krimireihe „Die Toten vom Bodensee“
Das österreichisch-deutsche Ermittlerduo wird von Nora Waldstätten (Hannah Zeiler) und Matthias Koeberlin (Micha Oberländer) gespielt.
Hohenfels Nach Tötungsdelikt in Hohenfels: Der Schock im Dorf sitzt tief
Polizei teilt noch keine Erkenntnisse zum Tod eines 46-Jährigen und den Verletzungen von zwei Kindern mit, der Opferschutz genießt in diesem Fall eine hohe Priorität. Auch das Motiv des mutmaßlichen Täters ist weiter unklar.
Das Absperrband der Polizei ist um einen Pfosten gewickelt und grenzt das Grundstück in Hohenfels ab, auf dem sich das Tötungsdelikt zugetragen haben soll.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Ein Blick auf Konstanz aus der Luft.