Ein gefährliches Überholmanöver hat laut Polizei am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr, auf der Landesstraße L194 zwischen Aach und Engen zu einem Schaden von rund 8000 Euro geführt. Die Lenkerin eines in Richtung Aach fahrenden VW setzte, wie die Polizei mitteilt, kurz nach der Kreuzung zur Kreisstraße K6178 zum Überholen eines vorausfahrenden landwirtschaftlichen Gespanns an und soll dabei einen entgegenkommenden Wagen übersehen haben. Um eine drohende Frontalkollision zu vermeiden, lenkte die überholende Fahrerin ruckartig nach links, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass sich ihr Fahrzeug und der entgegenkommende VW streiften. An den beiden Autos entstand jeweils ein Schaden von rund 4000 Euro. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.