Neuwahlen gab es bei der Mitgliederversammlung des Sozialen Netzwerks Aach, nachdem die beiden amtierenden Vorsitzenden um ihre Ablösung gebeten hatten. Der Vorsitzende Tobias Gielen hatte erst vor einem Jahr den Vorsitz von Horst Liebmann übernommen, so die Pressemitteilung.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass die Doppelspitze zusammen mit Ingrid Gielen als Einsatzleiterin eine ungünstige Kombination war. Auch durch seine weiteren Engagements beim Integrativen Segelverein und der Werkstätte St. Pirmin war er stark gefordert. Dennoch wuchs das Soziale Netzwerk unter seiner Leitung deutlich. Es wurden 18,8 Prozent mehr Leistungen nachgefragt, sodass der Einsatzleitung drei weitere Bürokräfte zur Seite gestellt werden mussten. Vorstandsmitglied Bernhard Katzer lobte in der Verabschiedung sein großes Engagement für den Verein.

Nach über zehn Jahren im Dienst des Sozialen Netzwerks musste nun auch die 2. Vorsitzende Ulrike Werner ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Sie war maßgeblich an der Gründung des Vereins beteiligt. "Ihre hohe fachliche Kompetenz, ihr Ideenreichtum und ihre absolute Korrektheit haben das Netzwerk von Anfang an geprägt", betonte Bernhard Katzer. Ihre beruflichen Erfahrungen beim VdK flossen auch wesentlich in die Stellungnahmen des Sozialen Netzwerks bei der Planung des Pflegeheims in Aach ein. Schwerpunkte ihrer Arbeit waren darüber hinaus der Einsatz für Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sowie der Umgang mit dem Thema Demenz. "Ihre Empathie und Feinfühligkeit machten Ulrike Werner zur guten Seele des Vereins. Wir werden sie sehr vermissen", so Bernhard Katzer.

Nach den Berichten der Einsatzleitung, der Schriftführerin Cordula Fischer und der Kassiererin Gisela Probst konnte Kassenprüfer Gerd Fischer eine mustergültige Kassenführung bescheinigen. Nach der Entlastung des Vorstands erklärte sich der bisherige Beisitzer und ehemalige Aacher Bürgermeister Severin Graf beim Punkt Wahlen bereit, für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren. Seine Wahl erfolgte einstimmig. Auch er ist langjähriges Vorstandsmitglied und stand seinerzeit bereits "am Taufbecken des Sozialen Netzwerks", wie er es selbst in seiner Dankesrede formulierte.

Als 2. Vorsitzende wurde die 33-jährige Sarah Gielen einstimmig gewählt. Die Krankenschwester, Pflegegutachterin für den medizinischen Dienst und ehrenamtliche Rettungssanitäterin beim Arbeiter-Samariterbund in Singen hat Qualitäten, mit denen sie eine Idealbesetzung ist. Als Beisitzer wurden Esther Jurisch und Manfred Ossola neu in den Vorstand gewählt. In einem Grußwort wies Bürgermeister Ossola darauf hin, dass das Soziale Netzwerk "Lachen und Gespräche" zu den Menschen bringe.

Das Soziale Netzwerk

  • Der Vorstand: Vorsitzender Severin Graf, 2. Vorsitzende: Sarah Gielen, Schriftführerin: Cordula Fischer, Kassiererin: Gisela Probst, Beisitzer: Dagmar Brauer, Ingrid Burow, Barbara Hanke-Hassel, Esther Jurisch, Bernhard Katzer, Manfred Ossola.
  • Kontakt: Mühlenstraße 1, 78267 Aach, Telefon (0 77 74) 92 54 06 oder per E-Mail: soziales-netzwerk-aach@t-online.de
  • Sprechzeiten: dienstags 15 bis 17 Uhr un donnerstags 9.30 bis 11.30 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Der Verein wurde am 13. Mai 2009 gegründet.

Informationen im Internet: http://www.soziales-netzwerk-aach.de