Der 64-jährige Diplomingenieur Michael Streitberger wohnt seit knapp vier Jahren in Aach. Er ist verheiratet und hat ein Kind. Seine Frau hat sich als Betreuerin bei der „Verlässlichen Grundschule“ ebenfalls schon bestens in Aach eingelebt. Streitberger konnte für die ebenfalls erstmals im Gemeinderat vertretene Unabhängige Freie Liste Aach (UFLA) mit beachtlichen 448 Stimmen das einzige Mandat erringen.

Früher bei den Freien Wählern

Sein Interesse an der Kommunalpolitik wurde an seinem früheren Wohnort Malsch im Kreis Karlsruhe bei den Freien Wählern (FW) geweckt. Diese Erfahrung war für ihn auch die Motivation für eine Rückkehr in die Kommunalpolitik an seinem neuen Wohnort Aach. Zusammen mit zwei anderen Bewerbern entschied er sich für die Mitarbeit bei der Unabhängigen Freien Liste Aach.

Mitglied beim Sozialverband VdK

Der studierte Diplomingenieur (FH), der als Filialleiter eines namhaften Autohauses in Konstanz große Verantwortung trägt, möchte sich bei seiner künftigen Ratsarbeit – ebenso wie in der freien Wirtschaft – am Machbaren orientieren.

Als Schwerpunkte nennt er hierbei die schnelle Neugestaltung der Ortsmitte und die Umsetzung des inzwischen vorliegenden Tourismuskonzepts. Hier interessiert Michael Streitberger sich insbesondere für den Schwerpunkt Gastronomie. „Das Gesundheitswesen und das geplante Pflegeheim sind mir auch sehr wichtig“, so Streitberger, der auch Mitglied beim Sozialverband VdK Aach/Volkertshausen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Dadurch ist er auch mit den Anliegen der älteren Mitbürger bestens vertraut. Als weitere Schwerpunkte seiner Arbeit als Mitglied des Rats sieht er eine Weiterentwicklung der Versorgungssituation der Gemeinde.

Erfolgreich in der Privatwirtschaft

Bei der Kandidatenvorstellung vor der Kommunalwahl konnte der bis dato vielen Aachern noch unbekannte Michael Streitberger einen guten Eindruck hinterlassen. Man nahm ihm ab, dass jemand, der in der Privatwirtschaft erfolgreich ist, seine Fähigkeiten sicherlich auch auf die Kommunalpolitik übertragen kann.

Sein Leitgedanke für seine künftige Ratsarbeit: „Für ein lebendiges Aach die Menschen immer mitnehmen“. In seiner knappen Freizeit geht Michael Streitberger als Mitglied des Hegerings Engen auf die Jagd.