Es ist kurz nach 18 Uhr am Dienstag in Aach, als plötzlich Schüsse zu hören sind. Laut Polizei hat sich ein 27-Jähriger bedroht gefühlt. Ein 50-Jährigen soll ihn, wie es im Polizeibericht heißt, mit einem Messer angegangen sein, weshalb er seinen mitgeführten Schreckschussrevolver zückte und in die Luft geschossen haben will. Ganz anders geht die Geschichte des 50-Jährigen Kontrahenten. Er erzählte der Polizei, dass der 27-Jährige vor dem Eingang des Einkaufsmarktes grundlos in seine Richtung mehrere Schüsse mit der Schreckschusswaffe abgegeben habe. Jetzt wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung durch die Polizei ermittelt. Den Hintergrund der Auseinandersetzung vermuten die Ermittler in einer bereits zurückliegende Streitigkeit. Zur Klärung des Sachverhalts werden mögliche Zeugen, die sich im Bereich des Discounters aufgehalten haben, gebeten, sich bei der Polizei Singen zu melden, Tel. 07731/888-0.