Häuslebauer können im neuen Wohngebiet „Mausäckern-Unter den Langwiesen 2“ jetzt loslegen. Der letzte Bagger ist abgezogen, die Erschließung der Grundstücke ist nach rund einem Jahr vollendet. Die ersten Bauschilder und Kräne wurden bereits aufgestellt. Es wird nicht mehr lange dauern, bis im neuen Wohngebiet die Bauarbeiten beginnen.

39 Bauplätze für Einfamilienhäuser, dazu Bauland für elf Reihenhäuser und drei Mehrfamilienhäuser sind am Ortsende von Wutöschingen in Richtung Schwerzen entstanden. Die Bauplätze für Einfamilienhäuser haben bereits neue Besitzer. Die Reihenhäuser werden von Projektbau Mutter aus Gurtweil erbaut und vermarktet.

Das könnte Sie auch interessieren

Einzig der Investor für die Mehrfamilienhäuser steht noch nicht endgültig fest. „Wir haben mehrere Angebote, von denen mir zwei Investoren besonders sympathisch sind, weil sie nicht nur Eigentumswohnungen, sondern auch Mietwohnungen realisieren würden“, erklärte Bürgermeister Georg Eble. Die endgültige Entscheidung wird der Gemeinderat in Kürze treffen.

Große Nachfrage

Die Nachfrage nach Bauland ist in Wutöschingen weiterhin ungebrochen. Mit 130 Euro pro Quadratmeter wurden die Bauplätze im Neubaugebiet „Mausäckern-Unter den Langwiesen“ im Vergleich zu den umliegenden Gemeinden recht günstig vermarktet. Und nicht nur die Preise locken Bauwillige nach Wutöschingen. Junge Familien schätzen die durchgängige Kinderbetreuung und das Angebot, an der örtlichen Gemeinschaftsschule jeden Schulabschluss bis zum Abitur erlangen zu können. Auch die Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten, ärztlicher Versorgung und zahlreichen Dienstleistern ist attraktiv.

Weitere Baugebiete vorgesehen

So ist die Warteliste mit rund 200 Bauwilligen bereits wieder lang, noch bevor im Neubaugebiet „Mausäckern-Unter den Langwiesen 2“ die ersten Häuser gebaut werden. „Fast jeden Tag kommen neue Bewerbungen“, verrät Bürgermeister Eble, „Unser Ziel ist es deshalb auch, möglichst bald aus dem Flächennutzungsplan noch mal ein neues Baugebiet für Wohnbebauung zu erschließen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei war die Gemeinde Wutöschingen in den vergangenen fünf Jahren fleißig und beinahe ununterbrochen dabei, neues Bauland zu erschließen. Der erste Bauabschnitt im Wohngebiet Langwiesen mit 26 Bauplätzen wurde 2015 auf den Weg gebracht, es folgte das Baugebiet Grünweg in Schwerzen mit 16 weiteren Bauplätzen und im Anschluss das neue Wohngebiet „Mausäckern-Unter den Langwiesen 2“.