Im Kinderhaus Villa Kunterbunt werden die Betreuungsformen zukünftig flexibler gestaltet. Diesem Wunsch der Eltern entsprach der Gemeinderat mit einem einstimmigen Beschluss.

Bisher hatten die Eltern für ihre Kinder im Alter von sechs Monaten bis Ende Kindergartenalter die Wahl einer verlängerten Betreuung von 7 bis 14 Uhr oder einer Ganztagesbetreuung bis 17 Uhr. Für eine dieser Betreuungsformen mussten sie sich entscheiden.

Zukünftig dürfen Eltern beide Betreuungsformen mischen, können flexibel entschieden, an welchen Tagen in der Woche die Kinder jeweils bis zu sieben oder bis zu zehn Stunden in der Villa bleiben.

Das Kinderhaus Villa Kunterbunt in Wutöschingen.
Das Kinderhaus Villa Kunterbunt in Wutöschingen. | Bild: Sandra Holzwarth

„Das ist eine Erleichterung im Alltag vieler Eltern“, weiß Nicole Elsässer, Leiterin der Villa Kunterbunt. Bisher konnten für die Kinder die bis 14 Uhr betreut werden mit einer Abo-Karte bis zu fünf Nachmittag im Monat dazu gebucht werden, aber für manche Eltern reichte dieses Angebot einfach nicht aus. Jetzt können Eltern bereits ab dem 1. Juli frei entscheiden, wie lange ihre Kinder an den verschiedenen Wochentagen betreut werden. Das gilt für alle Altersstufen, sowohl in der Krippe wie auch in den Kindergartengruppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die gewählte Form ist dann allerdings für drei Monate bindend, sonst wird der Verwaltungsaufwand für die Gemeindeverwaltung bei der Gebührenberechnung, wie auch für Nicole Elsässer für die Einteilung des Dienstplanes zu aufwändig. Mehr Personal ist für die Einführung der neuen Betreuungsformen erst einmal nicht notwendig. „Sofern das Angebot nicht in hohem Maße in Anspruch genommen wird, schaffen wir das mit unserem bewährten Team“, so Nicole Elsässer.

Das im Jahre 2013/14 erbaute Kinderhaus ist sowohl Grippe für Kinder unter drei Jahren als auch ein Kindergarten. 120 Kinder werden derzeit in den sieben Gruppen der Villa Kunterbunt betreut. Der größte Anteil sind Kinder aus Wutöschingen, es werden aber auch auswärtige Kinder betreut, deren Eltern in der Gemeinde arbeiten. Die Plätze sind seit der Einweihung im Jahre 2014 sehr begehrt und es werden regelmäßig Wartelisten geführt. Wegen der hohen Nachfrage wurde im Jahr 2017 ein Anbau für eine weitere Gruppe realisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Gerade für berufstätige Eltern ist die Einrichtung eine wichtige Institution, denn sie bietet neben erweiterten und flexiblen Betreuungszeiten und Mittagstisch auch eine rund ums Jahr Betreuung ohne Ferien, mit nur wenigen Schließtagen. „Ich bin sehr froh, dass wir mit der Neuregelung der Betreuung den Wunsch nach mehr Flexibilität erfüllen können, damit Eltern Kinderbetreuung und Arbeitszeiten noch besser unter einen Hut bekommen können“, erklärt Bürgermeister Georg Eble.

Die Villa Kunterbunt ist ein Platz an dem Kinder sich wohlfühlen. Die großzügigen, farbenfrohen und hellen Räume, dass schöne Außengelände, die ruhige Lage an der Wutach bieten den Kids viel Platz, um ihre Bedürfnisse ausleben zu können. 16 Erzieher, vier Auszubildende, eine Praktikantin und drei FSJler kümmern sich derzeit um die Kleinen.