Der Gemeinderat Wutöschingen ist in seiner jüngsten Sitzung von Bürgermeister Georg Eble über den geplanten Neubau der Eisenbahnbrücke bei Oberlauchringen informiert worden. Als Nachbargemeinde werde die Kommune bei diesem Projekt angehört, erklärte der Rathauschef. Die Wutachstraße und der Mühleweg im Bereich Brücke werden wegen der Baumaßnahmen für ein Jahr für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Der Umweg

Der Umweg zur Umfahrung der Sperre betrage für die Wutachstraße etwa zwei, für den Mühleweg vier Kilometer. Verwaltung und Gemeinderat Wutöschingen sind sich einig, dass der Südschwarzwald-Radweg, der teilweise über die Wutachstraße führt, auch während der Baumaßnahme durch ein Provisorium geöffnet bleiben muss.

Das Vorhaben

Die derzeitige Eisenbahnüberführung überquert die Wutach östlich des Bahnhofs Lauchringen auf dem Gebiet der Gemeinde Lauchringen. Das Bauwerk ist Teil der Hochrhein-Bahnstrecke von Basel nach Singen. Die vorhandene Überquerung besteht aus einem Hauptfeld über die Wutach und beidseitigen Vorlandbrücken in Form von Gewölbebrücken über die beiden Uferbegleitstraßen, die abgerissen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das neue eingleisige Brückenbauwerk wird als Einfeldträger in Form eines Stabbogens geplant und überspannt beide Wegkreuzungen und die Flusskreuzung. Die beiden Uferstraßen bleiben dabei unverändert. Wie der Bürgermeister betont, verbessere sich durch den Wegfall der massiven Trennpfeiler und der engen Gewölbe die derzeit beengte Situation. Die neue Brücke wird parallel zur bestehenden Brücke gebaut und während einer Vollsperrung der Eisenbahnstrecke in die dann entstandene Lücke eingeschoben.