Weihnachten 2020 wird anders als gewohnt, dennoch gibt es kreative Möglichkeiten, an liebgewonnenen Traditionen festzuhalten. So wurde in der Seelsorgeeinheit Klettgau-Wutöschingen überlegt, wie die Ministranten gemeinsam Adventskränze basteln können, ohne gegen die aktuellen Bestimmungen zu verstoßen. Beate Süß hatte das „Kränzeln“ in einzelne Arbeitsschritte aufgeteilt.

Einzelne Arbeitsschritte

Dazu gehörten das Sammeln im Wald, Zerkleinern des Tannenreisigs, Umwickeln mit Basteldraht sowie das Dekorieren mit Kerzen und Tannenzapfen. Die Ministranten-Familien hatten sich für die Termine angemeldet, die ihnen zeitlich passten und waren in diesen Zeitfenstern äußerst fleißig. Obwohl sie getrennt waren, arbeiteten viele Hände an einem Produkt. Die Kränze wurden auf Bestellung gefertigt, bis Dienstag standen 24 auf der Bestell-Liste von Pfarrsekretärin Maria Maier.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den unterschiedlichen Altersstufen und unterschiedlichen Vorerfahrungen der Ministranten waren in den vergangenen Tagen besonders auch die Mütter gefordert. Dennoch zeigte sich Sabine Ebi zuversichtlich. Sie hatte eine der Stationen vor dem Haus aufgebaut und zusammen mit den Kindern fleißig und geduldig gearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

„Alle Minis, die Zeit haben diese Woche, haben sich gemeldet, um entweder Naturmaterial zu sammeln, Tannreißig zu schneiden, die Kränze zu binden oder zu dekorieren. So können sich viele beteiligen und es gibt doch ein gemeinschaftliches Tun, obwohl nicht alle zur gleichen Zeit am gleichen Ort sind“, erläuterte Beate Süß die Mini-Aktion. Damit es keine Menschenmengen gibt, gehört auch der Lieferservice nach Hause mit dazu. Die Minis freuen sich über eine Spende.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Termine in der Seelsorgeeinheit Klettgau-Wutöschingen: Auch in anderen Orten der Seelsorgeeinheit Klettgau-Wutöschingen wird derzeit gebastelt. In Schwerzen stellen einzelne Mütter zeitversetzt Adventskränze her. Die Ministranten in Grießen bieten diesen Sonntag nach dem Gottesdienst am ersten Advent um 11.15 Uhr Linzertorten und Kuchen zum Verkauf an und bitten darum, Abstand zu halten und die Maske zu tragen. Zuvor werden im Gottesdienst um 10.30 Uhr die Oberministrantinnen verabschiedet. Die Ministranten werden den Gottesdienst gestalten. Am Sonntag, 6. Dezember, findet die feierliche Investitur der beiden neuen Pfarrer Frank Malzacher und Veit Rutkowski statt. Dekan Berg wird die beiden im Gottesdienst um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Erzingen offiziell mit der Leitung der Pfarreien der Seelsorgeeinheit beauftragen. Hier ist eine Anmeldung bis zum 1. Dezember erforderlich. Diese ist möglich im Internet (www.kath-wutoeschingen.de/aktuelles/anmeldungen-gottesdienste) sowie in den Pfarrbüros.
  • Die Pfarrbüros der Seelsorgeeinheit: Die drei Pfarrsekretärinnen der Pfarrbüros sind per Telefon und E-Mail zu erreichen. Regina Auer im Pfarrbüro Erzingen, 07742/52 71, regina.auer@kath-sekw.de; Franziska Schmidle im Pfarrbüro Grießen, 07742/91081, franziska.schmidle@kath-sekw.de; Maria Maier im Pfarrbüro Wutöschingen, 07746/5440, maria.maier@kath-sekw.de.