Schon im Mai 2019 sind die Pläne für den Umbau von Pflegebädern in Räume für Bewohner des Seniorenzentrums „Sonnengarten“ dem Gemeinderat vorgestellt worden. In der jüngsten Sitzung stimmte das Gremium nun dieser Maßnahme zu, die Kosten belaufen sich laut Schätzung auf rund 120.000 Euro. Die Kosten für die Umgestaltung der großzügig dimensionierten Gästetoilette zu einem Personalraum für rund 42.000 Euro trage die Awo, so Bürgermeister Georg Eble.

Die Bäder

„Die Pflegebäder werden kaum genutzt, weil es in den Zimmern und Wohnungen der Bewohner barrierefreie Bäder gibt“, erklärte Bürgermeister Georg Eble in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats den Hintergrund dieser geplanten Maßnahmen. Sie betreffen ein Pflegebad im ersten und eines im zweiten Obergeschoss sowie die Toilettenräume im Erdgeschoss der von der Awo betriebenen Einrichtung. Im ersten Obergeschoss entsteht eine neue Wohnung, im zweiten Obergeschoss ein Pflegezimmer. Somit erhöht sich die Zahl der Zimmer beziehungsweise Wohnungen um jeweils eins. Künftig stehen demnach 51 Plätze im Pflegeheim sowie 28 Wohnungen zur Verfügung.

Die Aufträge

Der Vergabe von Arbeiten der dafür notwendigen sieben Gewerke stimmte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung jeweils ohne Gegenstimme zu. Alle Arbeiten wurden beschränkt ausgeschrieben. Einziger Bieter für die Abbrucharbeiten war von fünf angeschriebenen Unternehmen die Firma Bernd Grießer aus Riedern am Sand. Sie führt den Auftrag für rund 11.162 Euro aus. Ebenfalls fünf Firmen wurden für die Putz- und Trockenarbeiten angeschrieben. Hier lagen der Verwaltung drei Angebote vor, das günstigste Angebot (17.750 Euro) gab die Firma Harald Amann aus Grafenhausen ab und erhielt auch den Zuschlag dafür.

Weitere Gewerke

Die Fliesenarbeiten führt die Firma Markus Baumann (Eggingen) zum Angebotspreis von 18.742 Euro aus. Nur ein Bieter bewarb sich um die Schreinerarbeiten, die nun die in Wutöschingen ansässige Firma Exligno für 10.408 Euro ausführen wird. Für die Malerarbeiten war die Firma Rimmele (8338 Euro) günstigster Bieter, die Bodenlegearbeiten führt Raumausstattung Fechtig (Ühlingen-Birkendorf) für 4473 Euro aus und für die Sanitär- und Heizungsinstallation war Jürgen Brenner aus Horheim mit 49,829 Euro der günstigste von drei Anbietern. Auch er erhielt den Zuschlag.