Die freie Zeit während des Corona-Lockdowns hatte Trompeter Johannes Mutter (24) aus Wutöschingen gut genutzt und konnte mit den Musikerkollegen des „Häggström-Trios“ ein kleines Album veröffentlichen, das seither bereits über 1300mal auf Spotify abgerufen wurde.

Inspiriert vom Jazz

Johannes Mutter studiert Elektrotechnik und Infotechnik an der Hochschule München. Jazz inspiriert ihn, seit seine Mutter ihm als 14-Jähriger Noten von Louis Armstrong geschenkt hatte. Prägend war für ihn die Jazzband mit Jochen Stitz im Klettgau-Gymnasium Tiengen sowie nach JMLA Gold der Unterricht des Freiburger Trompetenlehrers Gary Barone. Neben der Hochschul-Bigband spielt der Wutöschinger seit Jahren mit Wilbert Pepper, mit dem er eine besondere Freundschaft verbindet, in verschiedenen Ensembles, sowie seit zwei Jahren mit Olof-Petter Häggström als Trio.

Das Häggström-Trio mit Trompeter Johannes Mutter (v.l.), Olof-Petter Häggström am Klavier und Wilbert Pepper am Kontrabass. Das Album ist der Abschluss einer gemeinsamen Zeit, denn Olof-Petter Häggström zog es zurück nach Schweden.
Das Häggström-Trio mit Trompeter Johannes Mutter (v.l.), Olof-Petter Häggström am Klavier und Wilbert Pepper am Kontrabass. Das Album ist der Abschluss einer gemeinsamen Zeit, denn Olof-Petter Häggström zog es zurück nach Schweden. | Bild: privat

„Die EP aufzunehmen war eine wunderbare Möglichkeit, unsere Freundschaft zu dokumentieren“, erläutert Johannes Mutter. Tontechniker Ramon Giannini habe das Trio zu den Aufnahmen motiviert. „Er hat die Musik gemischt und auch das Cover beigesteuert“, erzählt Johannes Mutter.

Das könnte Sie auch interessieren

„Musiker zu sein ist nicht immer ein Ponyhof“, erläutert der Namensgeber des Trios Olof-Petter Häggström (30 Jahre) per Skype aus Schweden. „Die Repetition, das Zusammenkommen, alles kostet Energie, Zeit und Geld. Es ist schön, die Möglichkeit zu haben, das Ergebnis aufzunehmen.“ Für acht Jahre war München seine Heimat, dort studierte er Ballett und modernen Tanz, nun zog er zurück nach Schweden, wo er im Schnupperstudium Germanistik und Komposition ausprobiert und eine Familie gründen will. Der Multiinstrumentalist weigert sich, Noten zu lernen und bevorzugt freies Musizieren. Ob als Schlagzeuger oder Singer-Songwriter, gerade beim Jazz ist ihm der Moment des Daseins wichtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wilbert Pepper (24 Jahre) aus Caracas (Venezuela) erhielt seine musikalische Ausbildung auf dem Kontrabass im sozialen Musikprojekt „El Sistema.“ Auf zahlreichen Konzerttourneen nach Europa und Asien bespielte er mit dem Orchester die Bühnen der Welt. Seit 2016 lebt Pepper als freischaffender Musiker in München. Seine Bandbreite reicht dabei von Klassik bis Hip-Hop über Jazz, Pop, Weltmusik und Fusion.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Mini-Album des Häggström-Trios sind drei Lieder und zwei alternative Versionen zu hören. „EP“ steht für Extended Play, damit wird ein Tonträger bezeichnet, der zwischen Single und Album (LP) einzuordnen ist. „Manche Lieder habe ich schon vor langer Zeit geschrieben, ich fühlte mich aber erst wohl in diesem Trio – mit dieser Konstellation wurde es organisch“, erläutert Olof-Petter Häggström. Die „Takes“-Form aus dem Jazz bevorzugt er: „Viermal eingespielt gab es viermal unterschiedliche Stücke durch den Wechsel von Rhythmik und Längen.“ Johannes Mutter bevorzugt das freie Spielen: „Sich den Ball hin- und herwerfen zwischen den Solos.“

Das könnte Sie auch interessieren

Das Cover zu „The Norrland Sessions“, herausgegeben von Ramon Giannini, zeigt den Blick aus einem Baumhaus heraus. „Rückzugsort, Rückbesinnung und trotzdem Spielplatz sich in der Musik auszutoben, soll das Baumhaus die Zeit des Lockdowns darstellen“, erläutert Johannes Mutter. Mit dem Lied „UNA“ verarbeitete Olof-Petter Häggström die schwere Erkrankung und den Tod seiner Oma, was ihn sehr getroffen hatte. „UNA“ ist das Lieblingslied von Patricia Mutter, die beim Pressetermin ihres Sohnes mit dabei war und bereits bei der Vernissage ihrer Malereien in München musikalisch von ihm unterstützt worden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Da Auftritte aktuell schwer möglich sind, plant das Trio eine Fahrt nach Schweden in die Heimat von Olof-Petter Häggström.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €