Mit dem Neubau einer Systemkomponenten-CNC-Produktionshalle planen die Aluminium-Werke Wutöschingen (AWW) den nächsten Schritt in ihrem Investitionsprogramm AWW 2025. In der jüngsten Gemeinderatsitzung stellte Thomas Jehle, Leiter Werkplanung bei der AWW, den geplanten Neubau der Syco-CNC-Produktionshalle vor, der im Bereich der Weidenstraße entstehen soll.

In dem Neubau sollen zukünftig Aluminiumprofile mit einer CNC-Fräse bearbeitet werden. Die geplante Halle hat eine Größe von 111 mal 26 Metern und eine Höhe von elf Metern. Zusätzlich geplant ist ein Anbau für Funktionsräume mit einer Größe von 5,7 mal 18,5 Metern, der knapp sieben Meter hoch werden wird. Die Umbaute Gesamtfläche beträgt 2874 Meter. Die neu entstehende Halle soll mit einer unterfahrbaren Überdachung mit einer Höhe von 4,5 Metern mit der bereits bestehenden Syco-Halle verbunden werden.

Die Werkswohnungen

Um Platz für den Neubau zu schaffen sollen die seit längerem leer stehenden Wohngebäude mit ehemaligen Werkswohnungen in der Weidenstraße 2,4 und 6 abgerissen werden. Die Wohngebäude Weidenstraße 1 und 3 bleiben bestehen, somit kann das Haus Nummer 1, das die Gemeinde Wutöschingen von der AWW gemietet hat, weiterhin als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden.

Die Fläche

Um das Neubauvorhaben realisieren zu können, sind bei der Weidenstraße Überbauungen auf den Flurstücken 857 (134 Quadratmeter) und 863 (195 Quadratmeter) notwendig. Diese Flächen wird die AWW von der Gemeinde Wutöschingen erwerben, wofür ein Einziehungsverfahren für diese öffentlichen Gemeindestraßen vorgenommen werden muss. „Die öffentliche Zufahrtsstraße zu den Wohngebäuden in der Weidenstraße bleibt natürlich erhalten“, betonte Bürgermeister Georg Eble.

Fragen des Gemeinderats

Den Gemeinderat interessierte vor allem, ob die Lärmentwicklung, durch die neue Halle zunehmen wird und Bewohner des angrenzenden Mischgebietes dadurch belästigt werden. Thomas Jehle gab diesbezüglich aber Entwarnung: „Der Neubau wird dank sorgfältiger Planung und guter Dämmung alle Richtwerte einhalten. Dies hat auch ein Lärmgutachten bestätigt. Richtung Ortsmitte wird es keine Fenster geben, um eine durchgehende Fassadendämmung zu ermöglichen, die Lärm noch weniger nach außen dringen lässt.“ Gemeinderat Dennis Nüssle (Grüne) wollte wissen, ob eine Photovoltaikanlage für den Neubau geplant ist. Die Frage bejahte Thomas Jehle.

Das Projekt

Mit dem Neubau der Syco-CNC-Produktionshalle setzt die AWW den nächsten Schritt im millionenschweren Großprojekt AWW 2025 um und sichert damit die Zukunft ihres Standorts Wutöschingen. Im ersten Schritt wurden bereits mehr als 20 Millionen Euro in die Erweiterung der Systemkomponentenfertigung um ein neues Logistikzentrum sowie den Bau einer neuen 12-Zoll-Strangpresslinie investiert. Jetzt soll der Neubau der Syco-CNC-Produktionshalle für rund 3,7 Millionen Euro folgen. Bürgermeister Georg Eble zeigte sich dankbar für zukunftsweisende Projekte der AWW: „Diese hohen Investitionen sind ein Bekenntnis zum Standort Wutöschingen.“