Wutöschingen – Im Festausschuss wurden neue Ideen und Bewährtes für das 46. Oktobär-Fest des Musikverein Horheim miteinander verknüpft. Das Horheimer Bezirksmusikfest 2022, der 46. OktoBär, findet vom 30. September bis zum 2. Oktober in der Wutachhalle und dem großen Festzelt daneben statt. Der Oktobär wurde auf seinem bekannten Logo mit dem Schwarzwälder Bollenhut gemalt, auch die 130 Helfer sind an ihrem neuen T-Shirt in dunklem Schwarzwald-Grün zu erkennen.

Die Planung

Vereinskassierer Thomas Stanitzek erläutert seine Aufgaben beim Oktobär: „Am Fest muss ich natürlich den Überblick über die Einnahmen behalten, aber auch das Wechselgeld, die Marken für das Pfandsystem und die Bons für die Bedienungen werden bei mir sein.“ Das Horheimer Oktoberfest wird vom Musikverein Horheim ausgerichtet, seit die Wutachhalle eröffnet wurde.

Zwei Jahre lang musste wegen Corona pausiert werden, außerdem fällt der Oktobär dieses Jahr angesichts des Jubiläums zum 150-Jährigen mit dem Bezirksmusikfest zusammen, was auch mehr Planung im Vorfeld bedeutet. Auf die Frage, auf was er sich besonders freue, antwortet Thomas Stanitzek: „Auf das Bezirksmusikfest am Sonntag. Das gibt es nur so selten in Horheim. Dass alle Musikvereine in Horheim spielen werden, ist schon etwas sehr Besonderes – genauso wie das Mittagessen, da wird an diesem Tag auch etwas besonderes dabei sein.“

Das Bezirksmusikfest

Bezirksmusikfeste gibt es seit der Neugründung der Arbeitsbezirke des Blasmusikverbands Hochrhein 1969. Seither treffen sich alle 13 Bezirksvereine des Arbeitsbezirks 8 Küssaberg regelmäßig. Neben dem Obermettinger Salonorchester sind es die Musikvereine aus Degernau, Horheim, Schwerzen, Wutöschingen, Rheinheim, Kadelburg, Dangstetten, Ober- und Unterlauchringen, Ober- und Untermettingen und Tiengen. 1972 hatte der Musikverein Horheim sein 100-jähriges Bestehen gefeiert und damit das dritte Bezirksmusikfest ausgerichtet, nachzulesen in der zum 150-Jährigen erstellten Chronik von Yvonne Würth.

Da sich manche Vereine und Musiker mit der Tradition der Bezirksmusikfeste schwertun, hat sich das Spiele-Team des Festausschusses Ideen für Spiel und Spaß ausgedacht. Sowohl am Freitag als auch am Bezirksmusiksonntag können die Besucher und Musiker an den Spielen teilnehmen, zum Abschluss werden die Sieger gekürt. Bis dahin kann der aktuelle Spielerstand am Score-Board neben der Hallenbühne abgelesen werden. Die Spiele sind auf dem Festgelände verteilt, außerdem finden zwei Spiele am Sonntagmittag auf der Hallenbühne statt.

Kinderprogramm

Auch die jüngsten Besucher kommen am Festwochenende nicht zu kurz. Eine große Hüpfburg ist auf dem Festgelände, außerdem werden Kinderspiele am Freitag von 17.30 bis 20 Uhr im Zelt angeboten.

Der Festausschuss

Der Festausschuss des Musikvereins Horheim hat für sein dreitägiges Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen, das der Verein vom 30. ...
Der Festausschuss des Musikvereins Horheim hat für sein dreitägiges Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen, das der Verein vom 30. September bis 2. Oktober feiert, Neues und Bewährtes miteinander kombiniert. Auf dem Bild ein Teil des Festausschusses (von links): Maren Boog, Julia Hämmerle, Markus Fehrenbach, Thomas Stanitzek, Julia Fehrenbach, Jasmin Kwaßni, Jörg Griebel, Andreas Indlekofer, Axel Indlekofer. | Bild: Yvonne Würth

Der Festausschuss für die Feierlichkeiten besteht aus 13 Mitgliedern: Markus Fehrenbach (Festleitung), Axel Indlekofer (Bands, Werbung), Jasmin Kwaßni (Werbung), Thomas Stanitzek (Kasse), Andreas Indlekofer (Küche), Julia Hämmerle (Deko), Katharina Hajden (Deko), Maren Boog (Deko, Shot Bar), Jörg Griebel (Sponsoring, Grill), Jael Gassmann (Spiele, Werbung), Julia Fehrenbach (Kinderprogramm, Spiele), Darius Graff (Spiele) und Yvonne Würth (Chronik, Kaffeebar).