Wutöschingen Überfall auf Spielothek in Wutöschingen: Angestellte mit Messer bedroht

Nach einem Überfall auf eine Spielothek in Wutöschingen in der Nacht zu Dienstag sucht die Polizei nach Zeugen. Der etwa 1,80 Meter große Mann flüchtete zu Fuß.

Wie die Polizei informiert, ereignete sich am am Dienstag, 16. Mai, gegen 0.30 Uhr ein Überfall auf eine Spielothek in Wutöschingen. Ein maskierter Täter soll laut Schilderung der Polizei eine 31-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht haben. Der Täter forderte die Frau auf, den Kasseninhalt in eine von ihm mitgebrachte Tasche zu stecken. Danach flüchtete der Unbekannte mit einer Bargeld-Beute im vierstelligen Bereich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der mutmaßliche Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß und schlank sein, mit einem sportlichen Oberkörper. Zudem nennt die Polizei breite schwarze Augenbrauen, braune Augen und eine bräunliche Hautfarbe als weitere Merkmale. Die Polizei vermutet, der Mann könnte Südländer sein, er sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent.

Der bewaffnete Mann trug eine schwarze Jacke mit Kapuze über den Kopf gezogen, schwarze Jeans und schwarze Stoffhandschuhe. Er war maskiert mit einer schwarzen Motorradunterziehhaube mit einem durchgehenden Sehschlitz und führte eine schwarze Leinenstofftasche mit Reißverschluss mit. Er war mit einem etwa 30 Zentimeter großen, durchgehend silberfarbenen Anglermesser bewaffnet.

Zeugen oder Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Bad Säckingen, Telefon 07761/934500, oder dem Kriminalkommissariat in Waldshut, Telefon 07741/83160, in Verbindung zu setzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Klettgau
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren