Wutöschingen (hg) Die Künstlerin Tomomi Merk-Habuto eröffnete ihre Vernissage in der Mediothek mit einer Präsentation ihres Lieblingsbildes, welches den Titel trägt: "Farbenvolle Blumen", eine Inspiration aus Wutöschinger Gärten, gepaart mit Erinnerungen aus der Heimat Japans. Die Künstlerin Tomomi Merk-Habuto lebt heute in Zürich und wurde 1986 in Yokohama in Japan geboren. Sie ist mit Tobias Merk aus Wutöschingen verheiratet und hat somit einen intensiven Bezug zu diesem Dorf an der Wutach.

Nach ihrem Studium der Teilchenphysik in Tokyo und ihrer weiteren beruflichen Tätigkeit im Finanzsektor beschäftigt sich Merk-Habuto mit Aura Soma, einer Art des therapeutischen Farbenspiels und entdeckte die Liebe zur Malerei. "Ich male eigentlich seit meiner Kindheit gerne und habe früher viel mit Acrylfarben experimentiert, aber inzwischen male ich alle Bilder mit Öl", erklärt die Malerin und ergänzt: "Mit Ölfarben lassen sich besonders ausdrucksstarke Strukturen und Effekte darstellen."

Einige Bilder der Ausstellung wurden direkt vor Ort in Wutöschingen gemalt, wie beispielsweise das Bild mit dem Titel "Ein Baum an der Wutach". Besonders die Farben des Herbstes faszinieren die Künstlerin, die seit 2012 mit der Ölmalerei begonnen hat. "Durch das Erlernen von Aura Soma habe ich einen besonderen Zugang zu Farben gefunden, besonders gerne verwende ich die Magenta-Töne, die für Liebe und Gesundheit stehen", berichtet die Künstlerin beim Gang durch die Ausstellung.

Die Bilder von Tomomi Merk-Habuto können käuflich erworben werden, Anfragen sind direkt an die Künstlerin zu richten. Die Ausstellung kann noch bis zum 5. August zu den Öffnungszeiten der Mediothek in Wutöschingen zu besucht werden.