Für die Frauengemeinschaft Wutöschingen war 2018 ein Veränderungsjahr. Nach jahrzentelangem Engagement für die Pfarrgemeinde, auch gespickt mit vielen Ausflügen und gemütlichen Runden, war der Wunsch beim Vorstand groß, die Verantwortung in jüngere Hände abzugeben. Diese wurden mit der Gruppierung der „Fröhlich Frommen Frauen“, kurz FFF gefunden.

Diese Gruppe will die vielfältigen Arbeiten und Aktivitäten der Frauengemeinschaft auf alle Fälle weiterführen; allerdings nicht mehr als Mitglied im Verband der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland, sondern als Gruppierung der Pfarrgemeinde Wutöschingen. Neun Damen der FFF fanden sich als Organisationsteam zusammen und
sprühten voller Ideen. Den fulminaten Einstand gaben sie 2018 mit der Frauenfasnet in der Unterkirche.

Jahresplan für 2019 steht

Und so bunt zusammengewürfelt die Besucher der Fasnet waren, so wünschen sich die Organisationsdamen es sich auch für die Zukunft. Der Jahresplan für 2019 steht und enthält monatliche Angebote und Aktionen. Altes wird bewahrt, Neues ist hinzugekommen, so zum Beispiel im März eine Wanderung rund um Degernau: “Wo Raben eine Kirche bauen”
oder dann im September ein Kinoabend mit Cocktailbar in der Mediothek.

Hoffen auf weitere Unterstützung

Die FFF’s freuen sich, wenn sich viele Frauen angesprochen fühlen und völlig unverbindlich vorbeikommen. Der Jahresplan ist auf der Homepage der Seelsorgeeinheit ersichtlich. Los geht es wieder mit der Frauenfasnet am Dienstag, 26. Februar, um 20.11
Uhr in der Unterkirche. Das Motto lautet: “Kommt mit Hut, und alles ist gut!”