Wutöschingen Radfahren im Winter: Erfindung von Silvio Preiser aus Horheim macht es möglich

Silvio Preiser nutzt sein Fahrrad auch im Winter. Der 59-jährige Horheimer baut einfach Hufe in die Räder ein und fertig ist der "Schneehirsch" wie Preiser seine Erfindung nennt.

Wutöschingen-Horheim – Was machen, wenn das winterliche Wetter das Fahren mit dem geliebten Bike nicht zulässt? Einfach Hufe drauf, Skier ans Fahrrad angeschnallt und losfahren.

So hatte es sich der 59-jährige Silvio Preiser bereits vor einiger Zeit ausgedacht. Mit etwas Tüfteln gelang es ihm auch, stabile und sichere Adapter zu bauen. In Anlehnung an sein Logo Schneehirsch nennt er die Adapter gerne „Hufe“. Die erste Baureihe wies noch verstellbare Schuhgrößen auf, mittlerweile haben die Hufe eine feste Schuhgröße und mit den Endkappen werden diese an die verschiedenen Radaufnahmen angepasst.

Die Hufe gibt es in zwei Höhen, 115 sowie 185 Millimeter. Die niedrigen Hufe sind für den Komplettumbau des Bikes, hier sitzt der Schwerpunkt tiefer und der Schneehirsch wird agiler und wilder. Sowohl Kurbel, als auch Schaltung und Bremsen werden in dieser Variante ausgebaut.

Die höheren Hufe sind für Fullys mit Federweg über 180 Millimeter sowie für Bikes ohne Komplettumbau. Diese können im Sommer wie gewohnt geradelt werden. Sobald genügend Schnee liegt, baut man nur die Räder aus und die Hufe ein, fertig ist das Snowbike.

„Sowohl BMX als auch Mountainbikes und Dirtbikes sind vom Fahren her die besten Snowbikes“, weiß Silvio Preiser aus Erfahrung. Die Idee hatte er bereits 2005. Damals hatte er auch das Patent dafür angemeldet. Bei der Fahrradmessen Bike-Ispo in München hatte er den Schneehirsch bereits vorgestellt: „Das war im Sommer, da haben die Leute erst ungläubig geschaut. Dann aber haben sie zugegriffen.“ Sehr gut angekommen sei die Idee auch bei den Jugendskitagen des deutschen Skiverbandes auf dem Feldberg: „Da gab es ein richtiges Tagesprogramm, wir hatten immer vier oder fünf Bikes dabei, die Kinder hatten den Schneehirsch gerne ausprobiert.“

Die Nachfrage erstreckt sich mittlerweile aus Europa (Schweiz, Österreich, Frankreich, Slowenien, England) so wie aus den USA, Kanada und Argentinien.

Silvios Sohn Timmo Preiser (31 Jahre) ist Inhaber des Fahrradgeschäfts „Bike Stuff and Tours“ in Wutöschingen, das im vergangenen Jahr bereits das zehnjährige Jubiläum feiern konnte.

Weitere Informationen im Internet:www.snootershoes.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren