Wutöschingen (sho) Sie schafft das Arbeitspensum einer 30-Jährigen, ist fit wie ein Turnschuh und fröhlich wie ein junges Mädchen. Paula Flum aus Wutöschingen feiert am heutigen Dienstag ihren 80. Geburtstag. Die Jubilarin ist als Ernährungstherapeutin und Buchautorin über die Region hinaus bekannt. Gemeinsam mit Ehemann Armin Flum bewirtschaftet sie ihren großen Selbstversorgergarten, versorgt die eigenen Tiere und ist eine liebevolle Oma für sechs Enkel. Jede Woche turnt sie beim TV Wutöschingen und ist in ihrem religiösen Hauskreis aktiv. Mehrmals im Jahr bietet sie in der Region Fasten-und Ernährungskurse an, hält im ganzen südbadischen Raum Vorträge über gesunde Ernährung und biologischen Gartenbau. Und pünktlich zum runden Geburtstag erscheint auch ihr 16. Buch „Gesundheit auch für Dich“ im Eigenverlag. Auf die Frage, ob sie es künftig etwas ruhiger angehen lassen möchte, sagt sie: „Nein, das wäre mir zu langweilig. So lange ich kann, bleibe ich aktiv.“

Paula Flum wurde in Dettighofen geboren. Trotz der Kriegsjahre hat sie ihre Kindheit in schöner Erinnerung „Wir mussten schon früh mit anpacken, doch das hat uns Kindern nicht geschadet“ erinnert sie sich. In jungen Jahren arbeitete Sie als Dienstmädchen, dann als Bedienung. In ihrem Heimatort Dettighofen eröffnete sie einen Gastronomiebetrieb und schenkte drei Söhnen das Leben. 1965 ging die Ehe in die Brüche. „Die folgenden Jahre waren die schwersten meines Lebens“, erinnert sich die Jubilarin. Sie musste sich mit den Kindern und der Gaststätte alleine durchkämpfen. Doch nach den schweren Jahren meinte es das Leben auch wieder gut mit Paula Flum.

1969 heiratete sie Armin Flum und zog mit den Kindern zu ihm nach Wutöschingen. Seit 47 Jahren lebt das Ehepaar glücklich zusammen. Auch beruflich orientierte sich die Jubilarin neu. 1973 begann sie sich mit biologischem Gartenbau und gesunder Ernährung zu beschäftigen und ließ sich zur Ernährungstherapeutin ausbilden. Unzählige Kurse und Vorträge hat Paula Flum in den vergangenen Jahrzehnten abgehalten und auch heute noch suchen viele Menschen ihren Rat. Selbst das Fernsehen wurde auf Paula Flum aufmerksam und berichtete über sie.

Wenn Paula Flum heute auf ihr erfülltes Leben zurückblickt, ist sie dankbar. „Das einzige, was ich bereue, ist, dass ich nicht schon früher zum Glauben gefunden habe“, erklärt sie. Vor 20 Jahren hat sie die Luther-Bibel für sich entdeckt und ist 2013 zur evangelischen Glaubensgemeinschaft konvertiert. „ Ich habe alles, was ich brauche und möchte viel lieber denen helfen, die es nicht so gut haben. Deshalb gehen auch aus den Verkaufserlösen ihres neuen Buches zehn Prozent an christliche Einrichtungen und Straßenkinder in Berlin.